Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen

Aktuelle Meldungen

25.03.2021 - 14:50

Hätte man auf die zwei Wochen Präsenzunterricht verzichten können? – Wie bei den meisten Themen derzeit werden auch hier die Meinungen auseinandergehen. Möglichst viel Stoff zu unterrichten wäre am Bildschirm sicher besser möglich gewesen. Aber die fünf Tage, die nun jede Schülerin und jeder Schüler mit der Schultasche auf dem Rücken oder über der Schulter zur Schule kommen durfte, war nach einem Vierteljahr wenigstens eine Erinnerung an Normalität.

Eine Lehrerin berichtet, dass es Kinder gibt, die sich in den drei Monaten angewöhnt haben, ihre Texte laut zu lesen. Daheim im Kinderzimmer ist das kein Problem. Aber im Klassenzimmer muss die Kunst still zu lesen wieder gepflegt werden. Das ist nur ein Detail, aber es macht deutlich, wie wertvoll diese Tage waren. Dabei ist von der wertvollen Erfahrung, zumindest die eine Hälfte der Klasse als Gemeinschaft um sich zu haben, noch gar nicht gesprochen.

Für viele Klassen wurde die Zeit auch genutzt, miteinander still zu...

Weiterlesen ...
 

22.03.2021 - 10:38

Zumindest bei der EPh war der Ablauf routiniert und fast entspannt. Frau Opderbeck erklärte den Ablauf. Die Schülerinnen und Schüler machten es in zwei Gruppen nach — immer eine Reihe dazwischen, wenn die Maske abgenommen wird, um das Stäbchen in beide Nasenlöcher einzuführen und zu drehen. Dann die Spitze in eine kleine Kanüle und in der Flüssigkeit darin ausdrücken. Und schließlich ein paar Tropfen aus der Kanüle auf das Testplättchen. Danach heißt es warten. Der erste Strich kommt schnell und signalisiert: Beim Selbsttest ist Nasenflüssigkeit aufgenommen worden. Auf den zweiten Strich wurde bei dieser ersten Gruppe vergeblich gewartet. Kein positives Ergebnis.

Nach diesem Schema kann die ganze Schülerschaft des AKO sich diese Woche erstmalig selbst testen. Da immer...

Weiterlesen ...
 

20.03.2021 - 11:25

Ein Literaturprojekt am AKO im Schuljahr 2020/2021 der Klasse 9b

Der Stoff hatte es zuletzt 2008 mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle auf die Kinoleinwand geschafft. Ganz so gute Produktionsbedingungen hatten die Schüler nicht, die das berühmte Psychologie-Experiment im Englisch-Kurs bei Frau Zoeller neu verfilmt haben. Neben einem überschaubareren Budget waren es auch die Beschränkungen durch die Covid-19-Pandemie, die leinwandtaugliche Massenszenen verhindert haben. Doch es kommt darauf an, was man daraus macht.

1967 hatte ein Geschichtslehrer einer Klasse in Kalifornien mit erschreckendem Erfolg gezeigt, wie schnell auch sie zu einer faschistisch gehorsamen Gruppe umgeformt werden können. Die Klasse hat das Thema intensiv diskutiert und dann einzelne Szenen filmisch umgesetzt. Die Maskenpflicht wurde nicht als lästige Einschränkung abgetan, sondern zum Thema: Demaskierung von autoritären Strukturen und...

Weiterlesen ...
 

09.03.2021 - 19:30

„Missbrauch in der Kirche. Der Blick auf die Opfer“.

Vortrag via Zoom

Der mehrfach verschobene dritte Vortrag der Frühjahrsreihe 2020 zum Thema „Missbrauch in der Kirche“ wird nun online am Dienstag, 9. März 2021, um 19.30 Uhr nachgeholt und wendet sich den Opfern zu.

Diplompsychologin Gabriele Zimmer-Gierenstein spricht zum Thema „Missbrauch in der Kirche. Der Blick auf die Opfer“. Die Referentin war viele Jahre für die Caritas in der Katholischen Familien- und Erziehungsberatung für Bonn und Rhein-Sieg tätig.

Eine Million Mädchen und Jungen werden jährlich in Deutschland Opfer von sexueller Gewalt (WHO). Woran erkennt man, ob ein Kind, ein*e Jugendliche*r sexuell missbraucht wird? Wer ist gefährdet? Was sind Folgen solcher Erfahrungen und was hilft Betroffenen? Der Vortrag, der den Fokus...

Weiterlesen ...
 

09.03.2021 - 17:13

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 nehmen am HEUREKA!-Wettbewerb teil. Darin werden Fragen zum Thema Mensch und seiner Umwelt gestellt, die sowohl Tiere und ihre Rekorde wie auch Pflanzen beinhalten. Außerdem werden das Wetter, chemische und physikalische Phänomene sowie die Themen Technik, Energie und Fortschritt thematisiert.

In diesem Durchgang haben unsere Schüler hervorragend abgeschnitten.

Unsere Schüler in der Jahrgangsstufe 5 haben den ersten UND zweiten Platz auf Bundesebene sowie den ersten Platz auf der Landesebene belegt. In der Jahrgangsstufe sechs haben sie den ersten und den dritten Platz auf Bundesebene erreicht. Das ist toll!

Die Preisübergabe des Heureka-Wettbewerbs ging an Philipp (5c,  2. Platz Bundeswettbewerb), Peter (5c, 2. Platz Bundeswettbewerb), Mikhail (5a, 2. Platz Bundeswettbewerb), Ben (6d, 1. Platz Bundeswettbewerb), Victor (6d, 3. Platz Bundeswettbewerb)...

Weiterlesen ...
 

05.03.2021 - 07:15

Die Jesuitenkommunität vom Aloisiuskolleg feiert ab März ihren Werktags-Gottesdienst während der Schulzeit jeden Freitag in der Krypta um 7:15 Uhr und öffnet ihn damit für andere. Eine halbe Stunde Gebet (und irgendwann auch wieder Lieder) im kleinen Kreis.

Eltern, Kolleginnen und Kollegen, Jugendliche und Kinder sind herzlich eingeladen, spontan dazuzukommen und den Gottesdienst mit uns zu feiern.

 

01.03.2021 - 00:00

Über das Netzwerk der Jesuiten-Bildungseinrichtungen hat das AKO auch Beziehungen zur Hochschule für Philosophie in München. Mit den Möglichkeiten (und Notwendigkeiten) mit Video zu unterrichten, ist es z. B. derzeit möglich und wird bereits praktiziert, Professoren der Hochschule zu einzelnen Unterrichtsstunden an das Kolleg einzuladen.

Deswegen sind wir mit unseren Hochschulen in Frankfurt und München auch im Gespräch über die Situation unserer Schülerinnen und Schüler im Blick auf die Perspektiven nach dem Abi. Ein Angebot der Hochschule für Philosophie München, das sich an junge Menschen wendet, die sich nach dem Abitur noch nicht für die Aufnahme eines Fachstudiums entscheiden können oder wollen, ist das „Philosophische Orientierungsjahr“, das in diesem Semester erstmalig angeboten wurde (und online stattfinden muss).

Diese Möglichkeit, innerhalb eines Jahres durch die Auseinandersetzung mit Philosophie...

Weiterlesen ...
 

24.02.2021 - 17:00

Das AKO ist eng mit dem Zentrum für Ignatianische Pädagogik (ZIP) in Ludwigshafen verbunden. Hier wird das Netzwerk der zehn Schulen geflochten, die in der Tradition der Jesuitenschulen und damit der Ignatianischen Pädagogik zusammenarbeiten. Das ZIP seinerseits bringt die von uns gemeinsam erarbeiteten pädagogischen Konzepte und Ideen unter dem Titel „HumanismusPlus“ international und national in Dialog mit interessierten Schulen und pädagogischen Einrichtungen.

Normalerweise fahren unsere Lehrerinnen und Lehrer, die Leitung, aber auch Schülerinnen und Schüler der SV zu Treffen nach Ludwigshafen. Durch die Einschränkungen der Pandemie wurde das Online-Format „Salon HumanismusPlus“ entwickelt, dass dadurch allen kostenfrei offensteht:

2. Salon HumanismusPlus...

Weiterlesen ...
 

22.02.2021 - 19:09

Heute waren Schüler in der Schule. So richtig. Nicht nur am Bildschirm. Das fühlt sich Frühling an – und prompt blühten die ersten Schneeglöckchen. Hoffentlich droht nicht eine neue Welle Frost!

Nachdem die letzten Wochen nur das gute Dutzend aus der Notbetreuung im Externat am AKO war und von dort aus am Distanz-Unterricht teilnahm, konnten heute erstmalig wieder Schülerinnen und Schüler als Kurse kommen.

Dieses Privileg kam den Abschlussjahrgängen Q1 und Q2 zugute, die sich auf das Abitur vorbereiten. Die Q2 wurde komplett unterrichtet, weil wir dafür genug hinreichend große Räume haben, solange die unteren Klassen fehlen. Von der Q1 kommt jeweils tageweise die Hälfte in die entsprechend ausgedünnten Kursräume, während die andere Hälfte von zuhause aus am Bildschirm zusehen und zuhören sollen.

Ganz hat die Übertragungs-Technik noch...

Weiterlesen ...
 

17.02.2021 - 08:00

Aschermittwoch ist sonst ein Tag, an dem in zwei großen Gottesdiensten — Sek I und Sek II — die ganze Schulgemeinschaft in der Kollegskirche zusammenkommt. Sonst. Auch dies musste dieses Jahr ausfallen. Ausfallen? Eine kleine Schar hat sich auf Einladung derKommunität der Jesuiten am Aloisiuskolleg eingefunden und einen sehr stillen, ruhigen Gottesdienst gefeiert.

In seiner Predigt verwies P. Braunigger darauf, dass wir aufgrund der Pandemie doch ohnehin schon viel Verzicht üben — muss da noch ein Fasten-Verzicht oben drauf? Entscheidend für das, worauf das christliche Fasten abzielt, ist „Barmherzigkeit, nicht Opfer“, also nicht die Zentrierung auf mich/uns selbst, sondern die Ausrichtung auf Gott und die anderen Menschen. Es gilt herauszufinden, ob mir/uns dazu ein zusätzlicher Verzicht gut tut oder ob es gilt, die vielen Corona-Verzicht-Auflagen anders zu leben — ausgerichtet nicht auf das Selbstmitleid, sondern auf die Liebe zu Gott und die ...

Weiterlesen ...
 

Seiten