Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen

Aktuelle Meldungen

13.09.2021 - 08:07

Clara und Sophie erhalten Preise zum Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“ im griechischen Generalkonsulat in Düsseldorf

Am 9. September 2021 sind Clara und Sophie im Generalkonsulat der Hellenischen Republik für ihr Origami „Ausmisten bei Augias“ (siehe Meldung vom 12.11.2020) ausgezeichnet worden.

Zunächst wurden Clara und Sophie zusammen mit den anderen Preisträgern bei strahlendem Sonnenschein durch das architektonische, plastische und museale Erbe der Landeshauptstadt Düsseldorf geführt. Ältestes Bauwerk Düsseldorfs ist die Sankt-Lambertus-Kirche: Sie beherbergt sterbliche Überreste des Heiligen Apollinaris, des Stadtpatrons, und ist Ausgangspunkt der „Rheinkirmes“. Die evangelische Neanderkirche hingegen wurde als „Hinterhofkirche“ errichtet; ihren Namen verdankt sie dem Kirchenmusiker Joachim Neander: Dieser predigte und komponierte in eben jenem zehn Kilometer entfernten Tal, in dem 1856 der mit uns (homo sapiens) verwandte Neandertaler (homo...

Weiterlesen ...
 

09.09.2021 - 00:00

Was bedeutet Digitalisierung für die Zukunft des Unterrichts?

Im Rahmen der DX 2021 fand am 9. September 2021 zu dieser Frage eine Talkrunde im Brand House der Telekom in Köln statt. Schon ab der Haltestelle Rudolfplatz stand die Häuserzeile ganz im Zeichen der DX. Die Straßen waren mit Gästen und Geladenen bevölkert, in vielen Geschäften fanden Seminare, Mitmach- und Ausprobierveranstaltungen und Weiteres statt.

Im Brand House der Telekom wurde Immo Krupke, Lehrer am AKO für Mathematik und Informatik,  von einem Mitarbeiter der Telekom  begrüßt und dann gleich von technischem Personal für die Talkrunde verkabelt. Dabei hatte man bereits vor dem eigentlichen Termin eine Möglichkeit, sich mit den Kollegen der anderen Schulen zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden unserer Konzepte auszutauschen.

Neben Peter Gathen und Jürgen Kadlubek (von der BVA-Gesamtschule...

Weiterlesen ...
 

05.09.2021 - 23:00

Im vergangenen Jahr war es die Initiative der 5a. Jetzt soll die ganze Schule an den Start gehen. Am 5. September beginnt die bundesweite Aktion „Stadtradeln“.

Beim Einzugsgebiet des AKO hätten wir die besten Chancen. Wenn möglichst viele Schülerinnen und Schüler – und die Lehrkräfte – dem Wetter trotzen und das Rad nehmen, ist das nicht nur gut für die Gesundheit und die Umwelt - auch die morgendlichen Staus von kinderliefernden Elternautos vor dem Schultor würden sich auflösen. Vielleicht machen dann sogar manche Eltern mit und fahren mit dem rad zur Arbeit.

Meldet Euch an!

...
Weiterlesen ...
 

04.09.2021 - 18:00

Vor den Sommerferien hatten wir noch gehofft, dass die Lage im September anders sein würde und mutig ein Herbst-AKO-Fest angekündigt. Die Pandemielage ist anders – aber leider nicht so, dass ein entspanntes Fest mit allen Schülerinnen, Schülern und deren Familien möglich sein würde. Hoffen wir nun auf den Juni des kommenden Jahres. Es bleibt aber die Einladung zu einer

Kollegsmesse am Samstag, 4. September, um 18.00 Uhr.

Damit wir – auch die Abstände – planen können, bitten wir um eine Anmeldung über Doodle. Die Altschüler, Kollegen und alle Kollegsangehörigen ab 16 Jahre sind danach eingeladen zu

Geselliger Abend rund um die Rotunde ab 19.00 Uhr

auf den Terrassen und dem Platz. Für ein frisches Kölsch und andere Getränke sowie eine leibliche Stärkung wird gesorgt. Wer nicht gegen Covid-19 geimpft oder davon genesen ist...

Weiterlesen ...
 

31.08.2021 - 19:00

Ein Gesprächsabend mit Altschüler, Jesuit und Lehrer Klaus Mertes
im Interview durch heutige Schülerinnen und Schüler
zur Eröffnung der pädagogischen Tage 100 Jahre Aloisiuskolleg in Godesberg

Am Ende seiner Überlegungen und Erfahrungen mit Ignatianischer Pädagogik weitet Klaus Mertes den Blick über den schulischen Kontext hinaus, indem er betont, dass die Gaben der Schulzeit erst im Laufe des Lebens ihre Wirkung entfalten und Früchte bringen. Damit brachte er auf den Punkt, was eine Pädagogik, die sich in die geistliche Tradition ihres Ordensgründers Ignatius von Loyola (1492-1556) stellen will, als Zielpunkt für Schülerinnen und Schüler entfalten will: eine kritisch reflektierte Haltung zum Umgang mit Wissen.

Denn einer Stoffvermittlung, die sich darüber versteht, die...

Weiterlesen ...
 

19.08.2021 - 10:00

Wie der erste Sprung vom 3m-Brett im Schwimmbad. Der erste Tag an der neuen Schule für die 96 Sextanerinnen und Sextaner begann mit einer Begrüßung und dem Wortgottesdienst, dieses Jahr wieder wegen der Pandemie drei Mal hintereinander für die drei Klassen.

Der Sprung, erzählte Schulleiter Walter Odekerken, erfordert Mut. Aber den wahren Mut braucht es, sich auf eine Gemeinschaft einzulassen und dennoch zur eigenen Meinung zu stehen und den Blick für diejenigen zu haben, die zu den Schwächeren in der Klasse gehören. Pater Braunigger machte den jungen Heldinnen und Helden solchen Mut mit dem Segen zum Schulbeginn an AKO.

Dann wurden die drei Klassen der Obhut ihrer neuen Klassenlehrerinnen, Langner-Rüb, Pusch-Kunze und Huppenbauer übergeben sowie den Mentorinnen und Mentoren aus den 9. Klassen, die den Neuen in den kommenden ersten Monaten und Jahren zur Seite stehen werden.

Herzlich willkommen Aaron, Aleksandra, Alexander, Angelos, ...

Weiterlesen ...
 

18.08.2021 - 08:00

Man hat in der Nacht davor weniger gut geschlafen, weil man vor dem ersten Schultag doch ein bisschen aufgeregt ist. Man kommt am AKO an, wo lebhaft umhergelaufen und geplappert wird, und freut sich über vertraute Gesichter. Es wird mit leuchtenden Augen vom Urlaub erzählt und was man so alles unternommen hat. Auch die ein oder andere traurige Geschichte über die Flutkatastrophe ist mit dabei. Alle studieren aufgeregt den Stundenplan und dann – ja dann geht es schon los. Jeder sucht seinen Raum und beginnt sich zu organisieren und zu lernen.

Die Rede ist hier von uns als Lehrerkollegium, liebe Schülerinnen und Schüler. Und Ihr seht, uns geht es genauso wie euch, nur mit zwei Tagen Vorsprung. Fleißig und motiviert bildeten wir uns schon am Dienstag zu Pages, Keynote, OneNote usw. fort, damit wir euch wenigstens ein klein wenig voraus sind und euch beim Start mit den Tablets gut unterstützen können.

Jetzt sind wir bereit und freuen uns auf euch...

Weiterlesen ...
 

06.08.2021 - 01:30

Der ehemalige Rektor des Aloisiuskollegs, P. Albert Giesener SJ, ist in den frühen Stunden des Freitags im Altersheim in Köln gestorben.

Von 1989 bis 1998 war er Kollegsrektor und Geschäftsführer des Aloisiuskollegs. Er war hierher gesandt worden, weil er der Jesuit mit der meisten Erfahrung in Bauen und Sanieren war. Der Sanierungsstau am AKO war groß, weil für die eigentliche Schule seit langem nichts mehr investiert worden war. Giesener fand Partner und Freunde beim Erzbistum Köln und wusste durch umsichtiges und transparentes Handeln Vertrauen zu schaffen. Ab 1993 wurde die Schule umfassend saniert – zum ersten Mal seit dem Bau 1928. Die Räume der Naturwissenschaft in ihrem noch heute beeindruckend guten Zustand verdanken wir ihm ebenso wie eine solide bauliche Substanz(vgl. die Liste unten).  Zugleich hat er erstmals die Verwaltung des Kollegs auf Stand gebracht und eine regelmäßige externe Wirtschaftsprüfung...

Weiterlesen ...
 

27.07.2021 - 09:17

Auch am AKO sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vereinzelt auch Familien, die in den vom Hochwasser verwüsteten Orten im Ahrtal leben und deren Häuser und Wohnung nun zerstört oder zumindest zeitweise unbewohnbar sind. Ebenso waren aber auch von Anfang an Kollegsangehörige unter denen, die als Freiwillige zum Aufräumen zur Verfügung standen und die den Menschen, die über Nacht ohne Obdach waren, aufgenommen haben.

Da gerade der bisherige Mietvertrag für den Südflügel – das ehemalige Jungeninternat – ausgelaufen war und vor der Neuvermietung noch Baumaßnahmen anstehen, konnten wir die 60 Zimmer spontan für Betroffene oder Helfer(innen) dem Koordinierungsbüro der Stadt Bonn anbieten. Die Einzelzimmer wären für Männer oder Frauen ideal, die zu den Aufräum-Organisationen gehören; aber dazu sind wir offenbar vom Ahrtal doch zu weit weg. Für Familien mit Kinder sind die vielen Einzelzimmer weniger ideal, aber wir haben es doch einrichten können, dass...

Weiterlesen ...
 

05.07.2021 - 00:00

Jetzt sind Lernende und Lehrende in die wohlverdienten Ferien aufgebrochen und nur einzelne aus der Schulleitung sind noch damit beschäftigt, das vergangene Schuljahr abzuschließen. Da kommen schon die Fragen, wie es nach dem Sommer wohl mit den Pandemie-Auflagen weitergehe. Ein Fall für die wissenschaftliche Prognostik.

Mit dem Ausscheiden Deutschlands bei der Fußball-EM zeichnet sich klar ein weiterer Rückgang der Inzidenz ab. Deutsche Fans reisen nicht weiter nach England und Russland und versinken stattdessen in häusliche Depressionen. Aber, so ergibt der Blick in die Glaskugel (und in eine Mail des Schulministeriums vom 30. Juni), das wird uns nicht davor bewahren, dass auch nach den Sommerferien aller Voraussicht nach Vieles in der Schule so weitergehen wird wie bisher:

  • Die Waschstraße am...
Weiterlesen ...
 

Seiten