Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen

Aktuelle Meldungen

05.05.2018 - 10:50
Sextanertag

Der erste Schultag ist schon jetzt, vier Monate bevor es losgeht. Lange bevor der Klassenraum oder die Klassenlehrer feststehen, lernen sich an einem Samstag im Mai die künftigen „Sextaner“ kennen, die neue 5a 5b oder 5c. Und sie haben die ganzen Sommerferien noch vor sich, um sich darauf zu freuen.

Der Sextanertag am AKO ist etwas Besonderes, in dieser Form etwas ganz Besonderes! Für einen Samstag Nachmittag lernen die Kinder der künftigen 5. Klasse einander kennen und erkunden ihre künftige Schule. Wenn sie ankommen, sind sie noch von ihren Eltern begleitet. „Wir haben, auch entsprechend euren Wünschen, die drei Klassen zusammengestellt.“ Man sieht die großen Augen der Kinder. Mit wem werde ich wohl künftig in einer Klasse sein? Die beiden Koordinatorinnen für die Unterstufe, Frau Pusch-Kunze und Frau Lücker, hatten aus den Bewerbungen die Schülerinnen und Schüler ausgesucht, die zusammen gut in eine Klasse passen. Mädchen und Jungen, fitere und...

Weiterlesen ...
 

27.04.2018 - 00:00

Unsere Tennisschulmannschaft hat am 27. April 2018 gegen den Schulmeister aus Leverkusen gewonnen und ist somit ins Achtelfinale der deutschen Meisterschaften eingezogen!

Wir gratulieren Philipp, Till, Max und Lennard und wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

09.04.2018 - 00:00

Eine energiegeladene Darbietung bot sich den Zuschauern der Polit-Revue „Stop breathing — It can damage your health!“ gestern bei der Premiere der Theatergruppe aus Nairobi: acht junge Kenianer und der Regisseur Stepahn Bruckmeier aus Österreich. Sie arbeiten seit 2010 in dieser Formation mit dem Ziel, die Folgen der Globalisierung mal von einer ganz anderen Warte aus zu betrachten.

Unters Publikum gemischt eröffneten die vier jungen Männer und Frauen die Aufführung mit persönlichen Eindrücken zu Deutschland, die mal positiv und mal kritisch waren: Für Nancy ist Deutschland im Vergleich zu Kenia ein unglaublich sauberes Land, dessen Industrie jedoch, wie Winnie betonte,  ganz unsauber, aber dafür...

Weiterlesen ...
 

06.04.2018 - 10:41
Benefiztheater Libanon on Stage kommt ans AKO

Auch in diesem Jahr geht Libanon on Stage („LOS“) wieder auf große Deutschlandtournee.

Bei dieser Veranstaltung führen Junge Leute ein Stück zugunsten behinderter Menschen aus Beirut und Umgebung auf. Seit 1998 fährt die Gemeinschaft Junger Malteser jeden Sommer mit etwa 70 deutschen Jugendlichen für zwei Monate in den Libanon, um dort schwerbehinderte libanesische Männer und Frauen ehrenamtlich zu betreuen. Um die Freude an dem Projekt zu den Zuschauern zu transportieren und zugleich die Finanzierung der Camps zu sichern, tourt „LOS“ seit 13 Jahren durch Deutschland.

Ans AKO kommt „LOS“ am Wochenende nach Ostern am Ende der Ferien:

Freitag, 6. April um 20.00 und Samstag, 7. April um 15.00

Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich unter www.libanon-on-stage.de.

Die Regie liegt in...

Weiterlesen ...
 

23.03.2018 - 00:00

Am Ende ist es noch mal ein Kräftemessen mit der Schule. Der letzte Schultag wird von manchen Abiturienten so gefeiert, als wäre da kein eigentliches Abitur mehr, das kommt. Aber es ist auch ein wenig die Gelegenheit, noch mal durchzuatmen und zu feiern, bevor die Schlussstrecke mit den Prüfungen angegangen wird. Und für diese Feier haben auch dieses Jahr die Jugendlichen aus der Q2 Engagement, freche Phanatasie und gute Laune gezeigt.

Dass Schule auch viel (warme) Luft ist, die schnell zerplatzt, wenn man mal spitz reinsticht — diese Symbolik war es einer großen Gruppe  wert, schon ab vier Uhr in der früh die Gänge und Räume vor allem zum Lehrerzimmer mit Luftballons zu blockieren. Vor allem aber geht es an diesem Tag darum, den Unterricht, den man so viele Jahre genossen hat, zu sabotieren, indem alle Schüler auf den Schulhof gelockt werden. Die Lehrkräfte sind da quasi verpflichtet zu erscheinen! Denn dort gibt es ein buntes Programm, um zu...

Weiterlesen ...
 

18.03.2018 - 00:00
Astronomie-Exkursion in den Sternpark Eifel 2018

Die Astronomie-AG, eine Begabungsförderung in der Klasse 8, unternahm in der vergangenen Woche eine Exkursion in die Eifel. Die selbstgebauten Teleskope und einige Profi-Teleskope der Sternwarte im Sternpark Eifel sterne-ohne-grenzen.de/ sollten ausprobiert werden. Bei klirrender Kälte und klarem Himmel konnte die Gruppe bis kurz vor Mitternacht unter fachkundiger Anleitung die Wintersternbilder mit bloßem Auge sehen – und im Teleskop spektakuläre Objekte des „deep sky“ wie die Plejaden oder den Herkulessternhaufen.

Eine kleine Ausstellung darüber wird vorbereitet.

 

16.03.2018 - 16:00
Kaminabend mit Greenpeace im Internat des Aloisiuskolleg

Fragen des Klimas sind Fragen der Zivilisation — Kaminabend mit Greenpeace

Am Freitag war Stefan Krug in der Reihe Kaminabende in der Rotunde zu Gast. Der Leiter der politischen Vertretung von Greenpeace Deutschland in Berlin musste über eine Stunde den Fragen der Internatsschüler Maximilian Hoffmann-Becking und Farid Fazlipour Rede und Antwort stehen. Deutlich wurde, dass spektakuläre Aktionen, mit denen Greenpeace seit 1971 immer wieder in den Schlagzeilen ist, nur ein Teil der Arbeit dieser Nichtregierungsorganisation sind. Krug begleitet solche Aktionen zwar als Pressesprecher, in der politischen Vertretung stehen jedoch vielmehr Studien, Stellungnahmen, Berichte und Hintergrundgespräche im Mittelpunkt. Daher war die Umweltorganisation in den Koalitionsverhandlungen seit September 2017 beratend tätig. Die Zusammenarbeit mit den politischen Parteien ist dabei nicht nur mit den Grünen möglich. Fast alle Parteien verfügen über kompetente Umweltpolitiker, die sich sehr offen...

Weiterlesen ...
 

15.03.2018 - 20:14

Lilli Koehler stellte am Dienstagabend ihren Gedichtband Mein zartgrünes Leben vor. Im gemütlichen Fernsehraum des Mädcheninternats konnten die Mädchen und Jungen der Oberstufe auch etwas über die Hintergründe und die Entstehung des Bandes erfahren.  Die Gedichte der 26-jährigen sind über viele Jahre hinweg entstanden. Sie spiegeln Alltag und Leben einer jungen Frau wider, mit denen sich die Jugendlichen an diesem Abend gut identifizieren konnten: Träume, Liebe, Ängste und Entscheidungen … „

Es ist etwas anderes, seine Gedichte vor jungen Menschen vorzutragen, insbesondere dann, wenn es Internatsschüler sind.“ hebt die Autorin hervor, die ihren Band bereits vielerorts vorgestellt hat. Sie selbst besuchte für mehrere Jahre ein englisches Internat und hat auch diese Phase ihres Lebens in ihren Gedichten verarbeitet, auch die Frage, was nach dem Abitur kommen wird. Für sie stand seit ihrer Kindheit fest, dass sie Schauspielerin werden möchte.

Dieses Ziel hat sie über...

Weiterlesen ...
 

12.03.2018 - 18:35

Über einhundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Teilen des Kollegs waren zu einem pädagogischen Tag zusammen gekommen. Damit war sozusagen die gesammelte pädagogische Kompetenz in einem Raum, um gemeinsam auf Erfahrung aufbauend zu einem Dokument zu finden, das die verbindlichen Standards definiert und transparent machen soll; da dies nicht ent- sondern ermutigen aber dennoch klar sein soll, ist so etwas nicht möglich, ohne auf den Erfahrungen derjenigen aufzubauen, die tagtäglich in der pädagogischen Arbeit stehen.
Über die letzten Monate hatte eine Arbeitsgruppe ebenfalls aus allen Bereichen, Pädagogen; Hauswirtschaft, Technik und Verwaltung, an einer Risiko-Analyse gearbeitet, die helfen soll zu identifizieren, wo wir Verbesserungsbedarf haben, wenn es um Wahrung der Unversehrtheit der uns anvertrauten Kinder und Jugendliche geht, und um die Förderung  respektvollen Verhaltens gegenüber diesen Schutzbefohlenen. Herr Marek Spitczok von Brisinski aus Berlin hat...

Weiterlesen ...
 

09.03.2018 - 19:46
"Stop Breathing! It Can Damage Your Health!"

Am 9. April 2018 ist das Hope Theater aus Nairobi wieder zu Gast in Bonn; dieses Jahr erstamlig am AKO. Die Companie präsentiert eine neue Revue zum Klimawandel. Unter dem provokanten Titel „Stop Breathing! It Can Damage Your Health!“ werden die acht jungen Schauspieler aus dem kenianischen Slums die Auswirkungen der Globalisierung aus einem ungewohnten Blickwinkel zeigen. In der Revue geht es um Umweltzerstörung, Klimawandel und grenzenlosen Konsum. Diese Themen beunruhigen uns hier im hochtechnisierten Westen doch weit weniger als die Menschen auf der Südhalbkugel. Wir wissen, wir müssten was tun…. aber wir haben es doch so bequem und hier bei uns ist doch alles in Ordnung. Oder nicht?

„Stop Breathing! It Can Damage Your Health!“

Am Vormittag gibt es eine Aufführung für die Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 und 10. Am Abend findet um 19.00 Uhr eine zweite, öffentliche Aufführung in der Kollegskirche statt, zu der wir Sie sehr herzlich...

Weiterlesen ...
 

Seiten