Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen

Das Aloisiuskolleg

Schule und mehr. Herzlich willkommen - treten Sie ein!

Wir sind ein Kolleg. Das ist Schule und mehr in der Jahrhunderte alten Tradition der Kollegien des Jesuitenordens (Gesellschaft Jesu), eines Ordens der weltweiten katholischen Kirche. Eine Gemeinschaft aus Schule, Externat, Internatswohngemeinschaft für die Oberstufe und dem umfangreichen Programm des AKO-Forum in Bonn-Bad Godesberg (NRW).

Die Jesuiten nannten schon vor vierhundert Jahren ihre ersten Schulen „Kolleg“. Als neu gegründete Ordensgemeinschaft in der katholischen Kirche wollten sie von Anfang an gute schulische Bildung verbinden mit ganzheitlicher Erziehung, mit Gemeinschaft in der Erfahrung von Kreativität und Sport und das alles immer im Blick darauf, „Menschen für andere“ zu sein.

In dieser Tradition steht das Aloisiuskolleg in seiner vielfältigen Struktur:

  • ein katholisches Gymnasium in freier Trägerschaft, offen für Katholiken und andere, ohne Schulgeld aber mit viel Unterstützung durch Eltern und Altschüler,
  • ein Externat für die „Externen“, Schüler die zu Hause wohnen: Betreuung am Nachmittag bis 17 Uhr mit Unterstützung bei den Hausaufgaben und Vermittlung von Lerntechniken, aber auch vielen sinnvollen Freizeitaktivitäten
  • das Freizeitprogramm AKO-Forum, das auch Schülerinnen und Schülern anderer Schulen offen steht, mit einem breiten Angebot für Sport, Kultur und Science-Arbeitsgruppen sowie einem Angebot für religiös engagierte Jugendliche,
  • das pädagogisch geleitete GONZAGAprep für bis zu 25 Jungen und Mädchen für die Oberstufe, die pädagogisch mit der Schule zusammen geführt wird und Jugendlichen ermöglicht, sich in Gemeinschaft in der Qualifiaktionsphase auf das Abitur (und das International Baccalaureate) vorzubereiten und in Alltag und Freizeit zusammen zu leben.

Das Kolleg ist eingebunden in das weltweite Netz der Jesuitenschulen und anderer Schulen in ignatianischer Tradition. Ignatius von Loyola (+1556) hat nicht nur den Jesuitenorden als Reform-Orden gegründet, sondern weit darüber hinaus eine geistliche und Bildungs-Tradition angestoßen, die „ignatianische Spiritualität“, die heute Christen aus allen Konfessionen inspiriert.

Zum Aloisiuskolleg gehört auch eine Jesuitenkommunität, in der zur Zeit fünf Patres leben. Die ignatianische Tradition wird zudem durch die Einbindung des ganzen Kollegs in das Netzwerk um das „Zentrum für ignatianische Pädagogik“ in Ludwigshafen gefördert.