Home | AKO - Das Kolleg | extra-curricular | AKOfair

AKOfair

Logo AKOfair2014 hat sich die (noch kleine) Gruppe AKOfair gegründet, die das Thema der Gerechtigkeit und den Blick auf die Eine Welt konkret für den Kollegsalltag in den Blick nehmen möchte. Es geht darum, Bewusstsein zu schaffen bei Schülerinnen und Schülern, bei Kolleginnen und Kollegen. Es geht um reflektierten und kritischen Konsum (dies gilt in besonderer Weise auch für die, die hier leben also die Jesuitenkommunität und die Internatsgemeinschaft). Es geht um unseren Konsum (z.B. in der Mensa), ums Heizen, um Strom.

Es gibt viele denkbare Ansätze, das Thema Fairness ökologisch, ökonomisch und sozial in den Kollegsalltag einzubringen. Erste konkrete Ansätze gibt es ja schon:

  • Die Solarpanels, das Blockheizkraftwerk und seit 2014 die neuen Verträge mit den Strom-Zulieferern haben dem AKO ermöglicht, den Gesamtstrombedarf 2014 – 2016 zu 100 % aus erneuerbaren Energien zu decken („BusinessStrom Green“ der Stadtwerke Düsseldorf, Zertifikat 423 vom 12. Sept. 2014).
  • Der Anteil regionaler Produkte in der Küche ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen.
  • In geringem Umfang (bisher) gibt es in der Kommunität der Jesuiten und im Lehrerzimmer fair gehandelte Kaffeeprodukte. Weitere Schritte werden geplant.

Und was ist mit der „AKO-Kollektion“? Welchen Kaffee wollen wir in der Rotunde trinken? Mülltrennung, Stromverbrauch, eine eigene Projektwoche in der Schule, Eine-Welt-Partnerschaften, ... sehr viel mehr Stichworte sind aufzugreifen.

BusinessStrom Green – Zertifikat Stadtwerke DüsseldorfIn jedem Fall lässt sich das Aloisiuskolleg jetzt als faire Schule registrieren. Zurzeit sind im Bonner Raum schon über 150 Schulen registriert. Die Kriterien für die Fair Trade Schools finden sich auf der Website www.fairtrade-schools.de. Es gibt auch viele Aktionen, die andere Schulen schon gemacht haben, die man nicht neu erfinden muss, sondern von denen man gut lernen kann (z. B. fair gehandelte Rosen am Valentinstag, faires Frühstück im Mai, Nikolaus von der GEPA u. v. a. mehr.

Wer Interesse hat, kann sich bei Frau Dr. Rölli-Allkemper melden (dorothee.roelli [at] aloisiuskolleg [dot] de) oder auch bei der SV.

VKITDas Aloisiuskolleg ist Mitglied im Verband Katholischer Internate und Tagesinternate (V.K.I.T.) e. V.