Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen

Jesuiten am Aloisiuskolleg

Die Godesberger Kommunität der Patres aus dem Jesuitenorden

Träger des Kollegs ist der Jesuitenorden. Eine Kommunität des Ordens lebt auf dem Gelände des AKOs, im 5. Stock des Turms.

Die Jesuitenkommunität am Aloisiuskolleg besteht zurzeit aus sechs Patres (Ordens-Priester).

VierJesuiten leben am AKO „unter einem Dach“ im obersten Stock des Turms auf dem Gelände des AKO. Drei der Mitbrüder sind im Kolleg tätig (Stand ab Oktober 2019); alle drei wirken in der Seelsorge in Internat und Schule mit. Eine Jesuitenkommunität ist meist auch eine Generationengemeinschaft. Zur Zeit ist es ein älterer Jesuit, der für den Zusammenhalt der Gemeinschaft am AKO ganz wichtig ist. Pater Bernd Schrandt SJ hilft auf vielfache Weise im Haus, so es seine Kräfte erlauben und sorgt er als „Minister“ für die Belange der Kommunität und ermöglcht uns eine große Gastfreundschaft; als langjähriger Lehrer am AKO pflegt er zugleich viele Beziehungen zu ehemaligen Schülern und Kollegen.

Pater Martin Löwenstein SJ
Rektor des Aloiuskollegs
Webseite mit Predigten
rektor [at] aloisiuskolleg [dot] de
Pater Christian Braunigger SJ
Kollegsseelsorger (ab Oktober 2019)
Kollegsseelsorger [at] aloisiuskolleg [dot] de
Pater Axel Bödefeld SJ
Liegenschaftsentwicklung, Religionslehrer
Axel [dot] Boedefeld [at] aloisiuskolleg [dot] de
Pater Bernd Schrandt SJ
Seelsorger, Minister der Kommunität
bernd [dot] schrandt [at] jesuiten [dot] org

Zwei Jesuiten gehören zur Bonner Kommunität, leben allerdings nicht im Haus:

 

Pater Hans Langendörfer SJ ist langjähriger Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz und wohnt aus dienstlichen Gründen in Bonn beim Sitz der DBK.Pater Hans Langendörfer SJ
Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz
(Kaiserstr. 116, 53113 Bonn)
langendoerfersj [at] t-online [dot] de
Pater Ludger F. M. van Bergen SJ war von 1989 bis zu seiner Pensionierung 2013 Spiritual am Bischöflichen Priesterseminar Trier, wie auch Lehrbeauftragter für Spirituelle Theologie (1998) und Religionswissenschaft (2002). Heute lebt er als Hausgeistlicher im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder weiterhin in Trier.