Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen
Informationen zum Corona-Hygieneplan und zum "Plan B" bei (Teil-)Schulschließung

Informationen Corona aktuell: Hygiene, Quarantäne, Unterricht

Stand: 19. April 2021, 10.00 Uhr

Präsenz oder Distanz? Distanz !

Der Schulbetrieb an allen Bonner Schulen – damit auch am Aloisiuskolleg -  findet ab Montag, 19. April grundsätzlich weiterhin in Form des Distanzunterrichtes statt. Die Entscheidung gilt vorerst für eine Woche.

  • Ausgenommen hiervon sind ausdrücklich alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, also Q1 und Q2.
  • Dies bedeutet für unsere Jahrgangsstufe Q2 weiterhin die volle Präsenz in den letzten Tagen der Intensivwoche (bis Mittwoch einschließlich) und den Einstieg ins Abitur am Freitag.
  • Die Jahrgangsstufe Q1 kommt ab Montag, wie schon wie in der letzten Woche, in den Genuss des Wechselunterrichts. Die Gruppe beginnt, siehe letztes Infoschreiben, mit Gruppe A. Ob wir die Q1 in der Woche vom 26.04.2021 ab mit voller Präsenz in den Unterrichtsbetrieb zurückholen können, müssen wir mit Blick auf die Inzidenzzahlen noch zurückstellen. Eine Entscheidung fällt aber noch diese Woche.
  • Und auch die Notbetreuung für alle, die daheim aus Aufsichts- oder technischen Gründen nicht lernen können, wird weiter angeboten.

Ein Schüler aus der Gruppe B in der Q1 wurde nach einem Fall im häuslichen Umfeld positiv getestet. Er ist jetzt in Quarantäne. Die Schülerinnen und Schüler, die in Kursen in seiner Nähe gesessen hatten, sind am Montag, 19.4. um 9 Uhr angeschrieben worden.

 

 Covid-19- Selbsttest

  • Nach den Vorgaben des Landes NRW und soweit wir von dort die Ausrüstung erhalten müssen Lehrende wie Lernende des Aloisiuskollegs, die zum Präsenzunterricht oder zur Betreuung zur Schule kommen, einen Selbsttest auf Covid-19 im Rahmen der Klasse oder des Kurses und in Anwesenheit einer Lehrkraft an sich selbst vorzunehmen.
  • Nach dem gegenwärtigen Stand sind wir nicht befugt, die Selbststest den Familien mit nach Hause zu geben.
  • Die Anwendung des Selbsttests wird von der Firma Roche auf ihrer Webseite erklärt:
  • https://www. roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/c…
  • Die Bemühungen um korrekte Durchführung am AKO werden in einem Video dokumentiert:
    (Achtung: Das Stäbchen nicht senkrecht nach oben, sondern leicht eher waagerecht einführen)

Es bleiben die allgemeinen Informationen:

  • Es besteht in jedem Fall wieder Schulpflicht; alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, die über unsere Lernplattform Itslearning bereitgestellten Materialien und die dort gestellten Aufgaben zu bearbeiten sowie - wo dies angeboten wird - an den Videokonferenzen mit MS-Teams teilzunehmen bzw. in der Q1 zum Unterricht an der Schule zu erscheinen.
  • Es gilt das Konzept für „Lernen auf Distanz“ („Plan B“) Für die Videokonferenzen gibt es ein knappes Regelwerk für die Sek I. (Vergleiche ausführlicher vom November: „Vorläufige Datenschutzbestimmungen für Schülerinnen und Schüler zum Umgang mit Itslearning und Teams“)
  • Es ist die Verantwortung der Schülerinnen und Schüler bzw. ihrer Erziehungsberechtigen, sich mit der Kollegsleitung (P. Rektor Martin Löwenstein rektor [at] aloisiuskolleg [dot] de) umgehend in Verbindung zu setzen, wenn in einer Familie keine hinreichende Ausstattung (PC) besteht. Das AKO hilft dann diskret.
  • Wo dies von Eltern benötigt wird, weil keine Betreuung zuhause gewährleistet werden kann oder dort kein ausreichendes WLAN zur Verfügung steht, bieten wir vor allem für Kinder der 5. und 6. Klassen eine Betreuung am Kolleg (8.00h bis 13.15 Uhr – Essen – Externat bis 17.00 Uhr) an (Anmeldeformular).

Hygiene-Plan des Aloisiuskollegs

Symptome vor Schulbesuch abklären!

Kollegsangehörige mit Symptomen, die auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen könnten, sollen diese zunächst ärztlich oder durch einen Corona-Test abklären oder 24 Stunden warten, ob sich mehrere Symptome zusammenfügen, bevor sie am Unterricht teilnehmen.
Das Robert-Koch-Institut benennt als Symptome nach Häufigkeit des Vorkommens zwischen 42% und 17%: Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns sowie mit 2% Pneumonie (Lungenentzündung).

Wenn es einen positiven Getesteten innerhalb der zusammenwohnenden Familie gibt, ist eine Erkrankung auch der Schülerin oder des Schülers (die „Kontaktperson Kategorie 1“ sind) eher wahrscheinlich. Deswegen ergreifen wir Maßnahmen, bis ein negativer Test vorliegt. Die Schülerin oder der Schüler mit einem erkrankten Angehörigen wird prophylaktisch selbst vom Schulbesuch ausgeschlossen; ebenso alle, die näheren Kontakt zu ihr oder ihm hatten (vor, hinter oder neben ihm/ihr saßen oder sonst wo länger eng zusammenwaren). Zugleich empfehlen wir auch häuslich in Isolierung zueinander zu gehen („Quarantäne“). Wenn der Test positiv ausfällt, ordnet das Amt verbindlich Quarantäne an; ist er negativ, kann die ganze Gruppe wieder normal zur Schule kommen.

Zum Download:

Lernen auf Distanz - „Plan B“

Sollte es in diesem Schuljahr 2020/21 zu einer teilweisen oder vollständigen Schließung des AKOs kommen, muss „Lernen auf Distanz“ umgehend greifen. Dazu hat das Kolleg einen „Plan B“ vorbereitet.

Dokumente des Landes NRW