Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen

Corona Hygieneplan 2.2 - auf ein Neues nach den Herbstferien

Zum aktuellen Stand scheint noch kein Schüler, keine Schülerin und niemand aus dem Kollegium positiv auf Covid-19 getestet worden zu sein. Dass das so bleibt, ist eher unwahrscheinlich, Aber durch die kontinuierliche Weiterentwicklung ihres Hygieneplans versuchen Schule und Kolleg die Chancen zu verbessern und sich auf den “Fall der Fälle” vorzubereiten.

Zum Beginn des Unterrichts tritt nun der AKO-Hygieneplan 2.2 in Kraft – die vierte Fassung seit März. Viel war nicht zu ändern, denn was das Land NRW als Neuerung nach den Herbstferien gestern bei einer Pressekonferenz verkündet hat, entspricht weitestgehend dem, was wir schon vor den Ferien beibehalten haben: die Maskenpflicht auch in den unteren Klassen. Allerdings haben sich auch die Elemente einer leichten Flexibilisierung bewährt, die das AKO sich erlaubt; nicht zuletzt wird dadurch die Akzeptanz “der Maske” erhöht. Was sonst – neben vielen kleinen Fortschreibungen – neu ist, wurde durch einen deutlichen Pfeil markiert, damit man sich nicht jedes Mal durch den 11 Seiten langen Text arbeiten muss.

Zum Unterrichtsbeginn gibt es auch wieder einen Brief des Schulleiters an die Eltern, außerdem eine Information, die transparent macht, zu welchem Konzept wir uns aus welchen Gründen zum Thema “Lüften” entschieden haben. Wie immer ist dies auf der Corona-Seite aloisiuskolleg/corona2020 nachzulesen.