12.11.2016 „Es ist unglaublich, was der menschliche Körper aushalten kann“

Die Auschwitz-Überlebende  Anita Lasker-Wallfisch berichtet aus ihrem Leben

Die Auschwitz-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch berichtet aus ihrem Leben.

„Es war besser auf die Noten zu schauen  als auf den Rauch“, erklärte Anita Lasker-Wallfisch mit klarer, unsentimentaler Stimme. Die 91-Jährige hat als Jugendliche im Mädchenorchester von Auschwitz Cello gespielt und so das Konzentrationslager überlebt.

Am 10. November 2016 ist sie durch die Initiative der Englisch- und Geschichtslehrerin Annalena Scholz nach Bonn gekommen, um im Aloisiuskolleg von ihren Erinnerungen zu berichten: „Ich finde es sehr wichtig, wenn Zeitzeugen aus ihrem Leben erzählen “, sagte Annalena Scholz, „denn nur so bekommen die Schülerinnen und Schüler einen wahrhaftigeren Zugang zu dem, was im 3. Reich geschehen ist.“

Mit einem Thema aus „Schindlers Liste“ stimmten Caspar Hesprich (Violine) und Katharina Moser (Klavier) auf den Vortrag ein. Die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9 bis Q2 lauschten gebannt den eindringlichen Schilderungen der weißhaarigen Dame - man konnte eine Stecknadel fallen hören.

Mehr ...



07.11.2016 Pater Siebner wird Provinzial der Jesuiten

P. Johannes Siebner SJ

Pater Johannes Siebner SJ ist vom Generaloberen Pater Arturo Sosa SJ zum neuen Provinzial der Deutschen Provinz der Jesuiten ernannt worden. Der Generalobere gab die Ernennung am heutigen Montag in der Aula der Generalkongregation bekannt, die derzeit in Rom tagt. Pater Siebner wird damit die Nachfolge von Pater Stefan Kiechle SJ antreten, der seit September 2010 Provinzial ist. Wann im Laufe des Jahres 2017 der Amtswechsel stattfinden wird, wurde noch nicht festgelegt. Pater Siebner bleibt vorerst noch im Amt als Rektor des Kollegs. Für eine Stellungnahme war Pater Siebner bisher nicht erreichbar, da er noch durch die Generalkongregation in Rom gebunden ist.

Eine ausführliche Meldung findet sich auf der Website der Jesuiten in Deutschland.



04.11.2016 Hausmeister Willi Otto nach über 21 Jahren verabschiedet

Am 31.10.2016 wurde nach über 21 Jahren Dienstzeit am AKO unser langjähriger Hausmeister, Herr Willi Otto, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Am 31. Oktober wurde nach über 21 Jahren Dienstzeit am AKO unser langjähriger Hausmeister, Herr Willi Otto, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er war zuvor langjähriger Mitarbeiter der Stadt Bonn und ist im Jahr 1995 zum Kolleg gewechselt. In einer kleinen Feierstunde im Lehrerzimmer wurden seine Verdienste um das Kolleg gewürdigt und es bestand Gelegenheit, ihn zu verabschieden. Lieber Herr Otto, wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren Ruhestand; bleiben Sie gesund!



23.10.2016 Neue Möbel für das Externat

Neue Möbel im Externat

Kurz vor den Herbstferien wurden endlich die lange erwarteten neuen Möbel für die beiden Freizeiträume des Externats geliefert. So neu und farbenfroh eingerichtet sieht es dort unten ganz gemütlich aus, und die Kinder und Jugendlichen haben die Räume gleich mit Leben gefüllt. Einen herzlichen Dank an den Förderverein für die Unterstützung. Die Einweihungsfeier steht noch aus.



14.10.2016 Pater Arturo Sosa neuer Generaloberer der Jesuiten

Pater Arturo Sosa SJ, Generaloberer der Gesellschaft Jesu

Die 36. Generalkongregation der Jesuiten hat am heutigen Freitag in Rom Pater Arturo Sosa Abascal SJ zum 31. Generaloberen des Ordens gewählt.

Pater Sosa wurde 1948 in Caracas, Venezuela geboren. Zuletzt war er der Delegierte des Generaloberen für die internationalen Häuser des Ordens in Rom (also u.a. der Päpstlichen Universität Gregoriana, des Päpstlichen Bibelinstitut, des Orientale, des Russicums, der Vatikanischen Sternwarte, Civiltà Cattolica, sowie der internationalen Jesuitenkollegien Il Gesù und Bellarmino in Rom).

Im Jahr 2008, noch während der 35. Generalkongregation, ernannte Pater General Adolfo Nicolás Pater Sosa zu einem seiner wichtigsten Berater, zunächst mit Sitz in Venezuela; seit 2014 lebt und arbeitet er in der Kurie in Rom. Er spricht Spanisch, Italienisch, Englisch und versteht Französisch.

Aus Deutschland waren drei Delegierte unter den 212 Elektoren: Pater Provinzial Stefan Kiechle SJ, Pater Stefan Dartmann SJ und Pater Johannes Siebner SJ.

Sehr viel mehr Informationen über den neuen „Chef“ der Jesuiten und über den Verlauf der Versammlung in Rom finden sich auf der Website der Generalkongregation.



30.09.2016 Neuer Internatsleiter

Gestern hat Pater Provinzial Stefan Kiechle Herrn Torsten Liebscher mit Wirkung zum 15. Oktober 2016 zum neuen Internatsleiter ernannt. Wir gratulieren zur der Berufung und wünschen alles Gute und Gottes Segen!

Herr Liebscher, 38, Familienvater, hat in Hamburg Pädagogik studiert und war mehrere Jahre Offizier bei der Bundeswehr, bevor er vor sechs Jahren seine Tätigkeit als Erzieher am Kolleg aufgenommen hat. Zurzeit ist er Erzieher für die Q2 im Jungeninternat und wird diesen Bereich zunächst auch weiterhin verantworten. Frau Melanie Weingartz, unsere stellvertretende Internatsleiterin, wird in den ersten Monaten noch einige Bereiche in der Internatsleitung mit übernehmen, bis eine gute Neugliederung gelungen ist. Frau Weingartz sei an dieser Stelle ausdrücklich und sehr herzlich für ihren außerordentlichen Einsatz als kommissarische Internatsleiterin gedankt. Sehr herzlich gedankt sei auch Herrn Dr. Thomas Damast, der uns in den vergangenen Wochen sehr großzügig ausgeholfen hat im Internat!



29.09.2016 Faires Mittagessen in der Mensa wurde gut angenommen

AKOfair in der Mensa

Am Dienstag gab es thailändischen Duftreis - der Duft des fair gehandelten Reises empfängt die hungrigen Mäuler bereits im Foyer vor der Mensa. Gepaart mit gerösteten Cashewkernen und regionalem Gemüse ist das ein gelungene Kombination.  Die farbenfrohe leuchtende Orangen-Möhren-Suppe mit fairem Orangensaft und die Quarkspeise mit fairem Zimt ergänzen das Menü.
Ein herzlicher Dank dem Küchenchef, Herrn Troullier  und seinem Team!

Dieser  erste faire Mensa-Tag ist ein Auftakt. Wir wollen zeigen, dass man auch in unserer Küche Zutaten aus dem fairen Handel einsetzten kann, ohne gleich völlig exotische Rezepte zum Einsatz  bringen zu müssen. Orangen, Reis und Zimt können wir nicht selber anbauen; diese Lebensmittel müssen wir importieren, wenn wir sie genießen wollen. In diesem Fall ist es dann sinnvoll, auf die Angebote des fairen Handels zurückzugreifen, da wir damit die Kleinbauern und Kooperativen in den Herkunftsländern unterstützen. Die traditionellen Fairhandelsgesellschaften wie GEPA, El Puente und dwp garantieren Transparenz, faire Handelspraktiken und sehr gute, oft Bio-Qualität.

Im Eingangsbereich der Mensa hatte die AKOfair-Gruppe einen Tisch aufgebaut mit den Lebensmitteln, die in Schule, Internat und Rotunde bereits verwendet bzw. angeboten werden: Neben Kaffee und verschiedensten Teesorten sind das Smoothies, Kekse, Kakao- und Milchpulver.
Als AKOfair-Gruppe möchten wir mit unserer Aktion im Rahmen der Fairen Woche 2016 das Thema  Fairer Handel sensibilisieren und Interesse wecken. Es geht um mehr als darum, fair einzukaufen. Es geht auch um Konsum und Konsumverhalten, um Verantwortung und Gerechtigkeit. Wer unsere Aktionen unterstützen und neue Ideen einbringen möchte, ist herzlich willkommen! Kontakt: dorothee.roelli [at] aloisiuskolleg [dot] de



22.09.2016 Theater am AKO - zwei Stücke für 2016/17 geplant

Das AKO-Forum gibt bekannt, dass die Theaterarbeit am AKO auch nach dem Weggang von Herrn Dr. Haep mit großem Engagement weiter geht. Wie schon in den vergangenen Jahren laufen alle Fäden im AKO-Forum zusammen. Herr Braun freut sich über die Zusammenarbeit mit Frau Anna Sophia Baumgart und Herrn Zeynel Öngören. Die Theaterregisseurin und Schauspielerin,  Frau Baumgart, war im letzten Jahr bereits sehr engagiert an der Aufführung des „Faust“ beteiligt und hat ihr Herz an die Theaterarbeit mit den Schülern am AKO verloren. Sie bleibt an Deck und wird vor allem ganzjährige Kurse, Workshops und Trainings anbieten (u.a. Schauspieltraining  und  Persönlichkeitsschulung). Herr Öngören, er hat bereits im vergangenen Jahr mit Herrn Molzberger den „Aladin“ inszeniert (auch 2009 und 2010 hat er bereits am AKO Theater auf die große Bühne gebracht), übernimmt die Verantwortung für die Inszenierung der Aufführungen. Für 2016/17 bereits sollen zwei Stücke auf die Bühne kommen – weitere Infos folgen in diesen Tagen. Die Probenarbeit kann dann nach den Ferien losgehen.



22.09.2016 Meister!

So sehen Meister aus

Und jetzt haben die Junioren nachgelegt. Die Schulmannschaft (Altersstufe WK3) des Aloisiuskolleges hat am heutigen Donnerstag souverän im Finale der Schulmeisterschaften gegen das Beethovengymnasium mit 5:1 gewonnen und ist Bonner Schulmeister. Wir gratulieren Philip Bosse, Till Rincke, Leon Engelsing, Philip Antes und Fynn Rau! Die Mannschaft hat somit den Einzug in die überregionale Runde erreicht!



20.09.2016 2. Platz bei Tennis-Stadtmeisterschaft

Tennis - Stadtmeisterschaft - 2. Platz

Glückwunsch an die Tennis-Schulmannschaft des AKO. In der Wettkampfklasse 1 ( Oberstufe) bei den Bonner Schulmeisterschaften hat das AKO den 2. Platz im Tennis belegt! Es spielten:  Julius Diergardt, Julius Lautz, Hannes Pansegrau und Johannes Kurscheidt. Des weiteren ist die Mannschaft der Wettkampfklasse 3 (Unter/Mittelstufe) ins Finale eingezogen und spielt am Donnerstag um die Meisterschaft! Wir drücken die Daumen.



Seiten: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - ... 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27



Herzlich willkommen!

Pater Löwenstein SJIm Namen der Gemeinschaft am Aloisiuskolleg begrüße ich Sie sehr herzlich.
Wir möchten Ihnen hier einen ersten Überblick geben über das „AKO“, wie das Aloisiuskolleg eigentlich von allen genannt wird. Schauen Sie sich um und melden Sie sich bei Rückfragen oder Kritik, gerne auch Lob.

Das Aloisiuskolleg ist ein Kolleg in Trägerschaft der Jesuiten, also eine kirchliche, katholische Einrichtung mit langer Tradition; im Zentrum stehen das staatlich anerkannte Gymnasium und ein Internat für Jungen und Mädchen. In Bonn-Bad Godesberg (NRW) gelegen, ermöglicht das wunderschöne Gelände aber über Schule und Internat auch vielfache außerschulische Aktivitäten, vor allem im Bereich Sport und kulturelle Bildung (Orchester, Theater etc.).

Alle weiteren Informationen finden Sie hier - und natürlich gern auch vor Ort, bei uns am AKO: Herzlich willkommen!

P. Martin Löwenstein SJ
Rektor


Kurze Filme über das AKO

Ein Porträt des Aloisiuskollegs als Internatsschule. Wir stellen uns vor. Mit vielen Informationen und Eindrücken.

Zum Film ...


Die Film-AG des Aloisiuskollegs zeigt das Kolleg von allen Seiten! Die Story folgt einem Papierflieger auf seinem Flug an einem ganz normalen Tag über das Kollegsgelände.

Zum Film ...


Spenden für das AKO

Ihre Spende für ein Projekte am AKO ist immer herzlich willkommen! Das AKO ist als gemeinnützige Gesellschaft auf Spenden angewiesen. Ihre Hilfe hilft!

Jetzt Projekt auswählen und spenden


AKO-Forum

AKO-ForumOffene Veranstaltungen, Kursangebote, Workshops und Ferienprogramme sowie Freizeitangebote für die Kollegsgemeinschaft: AKO-Forum.


Moodle

MoodleMoodle am AKO


AKO auf Facebook