04.04.2014 Glückwunsch unseren Referendaren

Abschied Referendare

Am Donnerstag konnte angestoßen werden im Lehrerzimmer und es gab selbst gebackenen Kuchen. Die Referendare des Jahrgangs 2013-14 haben ihren Ausstand gegeben und sich bedankt beim Kollegium. An dieser Stelle sei den vier Referendarinnen und dem einen Referendar Anerkennung ausgesprochen für die viele Mühe und das erfolgreiche Examen - alle haben gut bestanden! Herzlichen Glückwunsch! Wir sagen auch Dank für das Engagement, für zahlreiche Inspirationen . . . und ja, auch für den exzellenten Kuchen. Alles Gute für die weiteren beruflichen Schritte und Gottes Segen dafür.



02.04.2014 Besuch aus Uganda

Besuch aus Uganda - Klasse 7 b

Im Rahmen der Misereor-Fastenaktion „Mut ist, zu geben, wenn alle nehmen“ war am Donnerstag Frau Josephine Alum aus Uganda zu Besuch am AKO. Die Jugendlichen der Klasse 7b haben sich im Religionsunterricht intensiv auf das Gespräch vorbereitet und viele Informationen zur politischen und wirtschaftlichen Lage in Uganda, der Lebensweise der Kleinbauern und den verschiedenen Projekten von Misereor gesammelt. Auf beeindruckende Weise erzählte Frau Alum, Mitarbeiterin des Alphabetisierungsprogramms für Erwachsene in der Diözese Kotido im Norden Ugandas, von ihrer Bildungsarbeit mit Frauen vor Ort. Den Frauen wird durch Bildung ermöglicht, eine kleines Einkommen zur Absicherung ihrer Familien zu schaffen („income generating“ ). Unvergessen der Moment, als Frau Alum den Schülerinnen und Schülern Begrüßungs- und Verabschiedungsgesten ihrer Heimat durch Klatschen beibrachte. Jetzt geht die 7b daran, eine eigene Klassenzeitung zu den Fastenaktionen 2013 (Bangladesch) und 2014 (Uganda) zusammen zu stellen und sie an Eltern, Verwandte, Nachbarn und Freunde zu verkaufen. Der Erlös kommt Misereor zu Gute. Neben der konkreten Hilfe für die Misereor-Fastenaktion bleibt uns hier im AKO eine kurzweilige Begegnung mit einem besonderen Menschen, einer fremden Kultur und einem einzigartigen Engagement in Erinnerung.



31.03.2014 Reflexions- und Fortbildungstage

Am vergangen Freitag und Samstag kam das pädagogische Kollegium aus Schule, Internat und Externat zusammen, um 4 Jahre nach Beginn der Aufklärungsarbeit am Aloisiuskolleg intensiv zu reflektieren, wo das AKO im Umgang mit den Missbrauchsfällen steht. Wichtigster Moment war die Begegnung und das Gespräch mit zwei Betroffenen, die sehr eindrücklich und berührend von ihren Erfahrungen berichtet haben. Allen wurde deutlich, wie wichtig solche Gespräche sind und dass Prävention mit ehrlicher Aufarbeitung einhergehen muss; dieser Dialog, so der einhellige Wunsch, soll fortgesetzt werden. Neben der Begegnung mit den von Missbrauch Betroffenen beschäftigte sich das Kollegium in verschiedenen Arbeitsgruppen mit Themen wie Erinnerungsarbeit und möglichen Erinnerungsorten, Verhaltenskodex, Aktualisierung des Präventionsleitfadens, Stand der  Fortbildungsseminare zum Thema Sexueller Missbrauch und Fragen sexualpädagogischen Erziehungshandelns.

Ein herzlicher Dank gilt dem kompetenten Moderatorenteam vom Zentrum für Ignatianische Pädagogik (ZIP) und dem Team der Bonner Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt e.V., die uns nun schon seit Jahren begleiten und unterstützen.



23.03.2014 Auftrieb für junge Physikerinnen und Physiker

Saalflieger in der Turnhalle

Über 30 Sekunden blieben die besten der selbstgebauten „Saalflieger“ am vergangenen Samstag Mittag in der Luft unserer Turnhalle. Saalflieger sind Leichtflugzeuge aus Holz mit einem eigenen Gummiantrieb. Zusammen mit Eltern und einigen begeisterten Freunden fand so die Physik-AG der Klassen 5 bis 7 unter der Leitung von Herrn Haunhorst einen vorläufigen begeisterten Abschluss - bevor es nun in die Vorbereitung auf „freestyle physics“ im Juni geht.



23.03.2014 Firmung am AKO

Neuer Weihbischof im Erzbistum Köln: Monsignore Ansgar Puff, Altschüler des Aloisiuskollegs (Abi 1974)

Herzliche Einladung!

Am Sonntag, 23. März, wird Weihbischof Ansgar Puff 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des „Grundkurses des Glaubens“ am Internat des Kollegs das Sakrament der Firmung spenden. Die feierliche Firmliturgie findet um 15:30 Uhr in der Kollegskirche statt.



20.03.2014 Buchpräsentation am AKO - Unheiliger Berg

Buchpräsentation "Unheiliger Berg" am AKO

Am gestrigen Mittwoch erschien das Buch „Unheiliger Berg“, herausgegeben von der Journalistin Dr. Ebba Hagenberg-Miliu. Bevor das Buch am Abend im Bonner Rathaus der Öffentlichkeit vorgestellt hat, war Frau Dr. Hagenberg-Miliu im Kolleg und hat das Werk vor Mitarbeiterinnen und MItarbeitern aus allen Bereichen des Kollegs präsentiert.

Das Buch versucht „eine Art Kassensturz“ (Vorwort) nach vier harten Jahren der Auseinandersetzung mit den Missbrauchsfällen am AKO. Das Buch knüpft an das von den Patres Brüntrup SJ, Herwartz SJ und Kügler SJ Ende 2012 heraus gegebene Buch „Unheilige Macht“ an, einer Art jesuitischer Selbstreflexion im Blick auf alle Institutionen des Ordens. In diesem Band kommen nun ausführlich und ausdrücklich auch die Betroffenen zu Wort. Insgesamt haben 30 Autoren mitgewirkt, einige anonym oder unter Pseudonym - verschiedenen Sichtweisen und Perspektiven bekommen Raum. Einige der Autoren: Ebba Hagenberg Miliu (Hrsg), Matthias Katsch, Godehard Brüntrup SJ, Miguel Abrantes Ostrowski, Werner Permanent, Georg Maria Roers SJ, Johannes Heibel, Alex Igel, Winfried Ponsens, Rudolf Jekel, Anselm Neft, Jürgen Repschläger, Heiko Schnitzler, Johannes Siebner SJ, Klaus Mertes SJ, Christopher Haep, Christian Herwartz SJ, Thomas de Maizière, Conny Schulte, Wilma Wirtz-Weinrich, Angelika Maria Wahrheit, Dorothee Paß-Weingartz, Angelika Oetken, Rudolf von Bracken. Das Buch ist im Kohlhammer Verlag erschienen.



17.03.2014 Impressionen von JEEP 2014 in Ungarn

JEEP - Hungary 2014

Zum gerade beendete JEEP-Projekt in Ungarn gibt es eine eigene kleine Website mit vielen interessanten Informationen und mit zahlreichen Bildern. Ein Besuch, der sich lohnt.



13.03.2014 Fauré - Konzert am 22. März - Vormerken!

Fauré - Konzert am 22. März 2014

Auch in diesem Jahr gibt es einen Projekt-Chor mit einem sehr besonderen Projekt, dass sich unbedingt vorzumerken lohnt. Seit September 2013 proben 60 Sängerinnen und Sänger unseres Chores und 30 Mitglieder unseres Orchesters mit großer Begeisterung an Werken des französischen Komponisten Gabriel Fauré (1845-1924). Im Mittelpunkt steht Faurés berühmtes Requiem sowie weitere Chor- und Orchesterwerke. Gabriel Fauré ist bekannt für seine stimmungsvollen Kirchenkompositionen – Orgel, Harfen, großes Streichorchester und Holz- und Blechbläser stehen für einen facettenreichen Klang. Neben dem Chor und Orchester des Aloisiuskollegs haben die Sopranistin Andrea Graff und der Bariton Frederik Schauhoff die Soloparts übernommen. Die Aufführung findet am Samstag, 22.03.14, um 15.30 Uhr in der Kirche St. Remigius in Bonn (Brüdergasse) statt. Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf an der Internatspforte oder an der Konzertkasse erhältlich.



12.03.2014 JEEP-Projekt in Miskolc

JEEP in Miskolc (ungarn)

In diesen Tagen (8. bis 16.März) findet das diesjährige Jeep-Projekt statt.Gastgeber ist in diesem Jahr die Jesuitenschule in Miskolc, Unganr. Das Aloisiuskolleg nimmt wieder mit sieben Schülerinnen und Schülern und unter der bewährten Begleitung von Herrn Günterberg am Projekt teil. Aus aktuellem Anlass wird während der Woche eine zusätzliche Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit der Situation in der Ukraine beschäftigt. Diese Gruppe formuliert jedoch keine Resolution für die Vollversammlung sondern nur eine Verlautbarung. Die Abschlussversammlung wird im Stadtparlament von Mislkolc stattfinden.



04.03.2014 Gottesdienste zum Aschermittwoch

Die Gottesdienste zum Aschermittwoch finden in der Kollegskirche statt

  • um kurz nach 08:00 Uhr für die Sek I (Klassen 5 - 9),
  • um 10:00 Uhr für die Sek II (EF - Q2).

Treffpunkt ist für die Klassen 5 - 9 zunächst der Klassenraum; dort werden die Taschen abgelegt und alle gehen zusammen mit der Lehrerin bzw. dem Lehrer in die Oberkirche. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe finden sich nach der großen Pause um 9:55 im jeweiligen Fachraum ein und begeben sich dann zusammen von dort mit dem Kurslehrer in die Kirche.



Seiten: 1 - 2 - 3 - ... 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26

Anmeldung zur Klasse 5

Tag der Offenen Tür am 14.10. ab 9 Uhr.

Weitere Informationen

Spenden für das AKO

Ihre Spende für ein Projekte am AKO ist immer herzlich willkommen! Das AKO ist als gemeinnützige Gesellschaft auf Spenden angewiesen. Ihre Hilfe hilft!

Jetzt Projekt auswählen und spenden


AKO-Film 2015

Ein Porträt des Aloisiuskollegs als Internatsschule

Zum Film ...

 

Herzlich willkommen

Pater SiebnerIm Namen des Aloisiuskollegs begrüße ich Sie sehr herzlich auf unserer Website. Wir möchten Ihnen hier einen ungefähren Überblick geben über das „AKO“, wie das Aloisiuskolleg eigentlich von allen genannt wird. Schauen Sie sich um und melden Sie sich bei Rückfragen oder Kritik, gerne auch Lob.

Das Aloisiuskolleg ist ein Kolleg der Jesuiten in Deutschland, also eine kirchliche, katholische Einrichtung mit langer Tradition; im Zentrum stehen das staatlich anerkannte Gymnasium und ein Internat für Jungen und Mädchen. In Bonn-Bad Godesberg (NRW) gelegen, ermöglicht das wunderschöne Gelände aber über Schule und Internat auch vielfache außerschulische Aktivitäten, vor allem im Bereich Sport und kulturelle Bildung (Orchester, Theater etc.).

Alle weiteren Informationen über Schule, Internat, AKO-Forum und über die Aufnahmeverfahren finden Sie hier - und natürlich gern auch vor Ort, bei uns am AKO: Herzlich willkommen!

P. Johannes Siebner SJ
Rektor


AKO - Der Film

Die Film-AG des Aloisiuskollegs zeigt das Kolleg von allen Seiten! Die Story folgt einem Papierflieger auf seinem Flug an einem ganz normalen Tag über das Kollegsgelände.

Zum Film ...


AKO-Forum

AKO-ForumOffene Veranstaltungen, Kursangebote, Workshops und Ferienprogramme sowie Freizeitangebote für die Kollegsgemeinschaft: AKO-Forum.


Moodle

MoodleMoodle am AKO


AKO auf Facebook

 
VKITDas Aloisiuskolleg ist Mitglied im Verband Katholischer Internate und Tagesinternate (V.K.I.T.) e. V.