02.08.2014 Neue Ansprechperson in Verdachtsfällen von Missbrauch

Neue Ansprechperson in Verdachtsfällen von Missbrauch – Marek Spitczok von Brisinski

Die Deutsche Provinz der Jesuiten hat das Verfahren in Verdachtsfällen von Missbrauch aktualisiert und eine neue Ansprechperson für diesen Bereich benannt.

Am 26. Juni hat Provinzial Stefan Kiechle SJ die von der Deutschen Ordensoberenkonferenz (DOK) überarbeiteten „Leitlinien für den Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger und erwachsener Schutzbefohlener“ für die Deutsche Provinz der Jesuiten in Kraft gesetzt. Das Dokument ist unter anderem auch auf der Website des Ordens veröffentlicht. 

In Weiterführung der bis dahin geltenden Richtlinien wird die Aufgabe des „Beauftragten für Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch“ neu beschrieben als „Ansprechperson für Hinweise auf tatsächliche Anhaltspunkte für den Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Ordensangehörige oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordensgemeinschaft oder in ordensgetragenen Einrichtungen“. 

Parallel zur Aktualisierung der Richtlinien kommt es am 1. August auch zu einer personellen Veränderung: Neue Ansprechperson wird Marek Spitczok von Brisinski aus Berlin. Er folgt damit Rechtsanwältin Ursula Raue, die mit der Ordensleitung überein gekommen war, nach langjähriger Tätigkeit die Zuständigkeit als „Beauftragte des Ordens für Fälle sexuellen Missbrauchs“ abzugeben. Ursula Raue wird diejenigen, mit denen sie in Kontakt stand, in einem eigenen Schritt über den Wechsel informieren.

Ursula Raue war im Februar 2007 als Beauftragte benannt worden und stand insbesondere in der Zeit nach dem Öffentlichwerden der Missbrauchsfälle im Orden im Frühjahr 2010 im Brennpunkt der Öffentlichkeit. Provinzial Stefan Kiechle: „Wir sind Frau Raue sehr dankbar für ihr ebenso sensibles wie professionelles Vorgehen in den Gesprächen sowohl mit Opfern wie auch mit dem Orden. Mit ihrem Bericht im Mai 2010 hat sie die Verbrechen an Schutzbefohlenen in Einrichtungen des Ordens dokumentiert und einen entscheidenden Beitrag zur Aufklärung geleistet.“

Marek Spitczok von Brisinski ist Diplom-Soziologe, Traumafachberater und Heilpraktiker für Psychotherapie in Berlin und seit 2007 hauptberuflich tätig in der Beratung und Unterstützung von Jungen und jungen Männern, denen sexuelle Gewalt widerfahren ist. Weitere Informationen unter www.mut-traumahilfe.de.

Mit dieser Berufung hat die Deutsche Provinz der Jesuiten, wie es die neuen Leitlinien vorsehen, in Zukunft zwei Ansprechpersonen, eine Frau und einen Mann mit unterschiedlichem fachlichen Hintergrund: Neben Herrn Spitczok von Brisinski steht seit 01.02.2011 auch Rechtsanwältin Katja Ravat aus Gundelfingen bei Freiburg als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Kontakte:

Marek Spitczok von Brisinski
Postfach 304152
10756 Berlin
Tel.: 0163/0817379
spitczok [at] posteo [dot] de

Katja Ravat
Gewerbestraße 97
79194 Gundelfingen
Tel.: 0761/5036330
ravat [at] t-online [dot] de



08.07.2014 Termine für das Schuljahr 2014-15 online

Termine 2014-15 online

Die Terminübersicht für das kommende Schuljahr 2014-15 ist neu überarbeitet und jetzt hier auf der Website einzusehen. Die kommenden drei Monate sind mit den wichtigsten Terminen stets direkt einzusehen - für die Jahresübersicht lässt sich ein eigenes pdf öffnen.

Auch der Download als iCal- Datei oder ein Abo für den eigenen Internetkalender ist möglich.



01.07.2014 Abschlusskonzert am AKO

Sechs Hände spielen Beethoven

Nach den beiden Mai-Konzerten und dem schönen Konzert vergangene Woche im Augustinum kommt es nun zum Abschluss des Schuljahres zu einem weiteren Höhepunkt der diesjährigen Musiksaison am Aloisiuskolleg mit zwei Meisterwerken der Wiener Klassik:

Beethoven, 3. Klavierkonzert
Haydn, Sinfonie 103 („mit dem Paukenwirbel“)

Klavier: Luise Haße, Lorraine Pudelko, Jan Taro Löhken
Leitung: Paul Schendzielorz und Robert Wittbrodt

Unsere beiden Schülerinnen Luise Haße (16) und Lorraine Pudelko (15) sowie Jan Taro Löhken (15) vom Beethovengymnasium, alle drei Schüler der bekannten Bonner Pianistin Susanne Kessel, führen gemeinsam mit dem Orchester am Aloisiuskolleg als Solisten Beethovens 3. Klavierkonzert auf. Jeder der drei übernimmt dabei, begleitet vom 60-köpfigen Schülerorchester, einen Satz des für die Musik- und Konzertgeschichte bedeutenden und neue Wege beschreitenden Werkes. Der Bonner Komponist David Graham hat eigens für dieses Projekt die Solokadenzen komponiert, die bei dem Konzert zum ersten Mal vor Publikum gespielt werden. Erweitert wird das Programm um die Aufführung von Haydns 103. Sinfonie („mit dem Paukenwirbel“). Seit vielen Wochen laufen die Proben und Vorbereitungen auf dieses Konzertereignis. Erleben Sie die temperamentvolle Einstudierung der Werke am:

Mittwoch, 02. Juli 2014, 19.30 in der Kirche des Aloisiuskollegs

 Eintritt: 10 EUR (ermäßigt 5 EUR) – Die Eintrittskarte gilt für beide Konzerte.



28.06.2014 Bücher suchen neue Bibliothek - Der Film

Neue Bibliothek. Der Film

Zum Auftakt des Bibliotheksprojekts am AKO hat sich Film-AG des Kollegs an einen kleinen Werbefilm gemacht. Wir lernen in dem kurzen und kurzweiligen Film zwei Bücher kennen, die dringend auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind - zudem gibt es erste Impressionen und Ideen der „neuen Bibliothek“ zu sehen. Besonderer Dank und herzlicher Glückwunsch gilt den Hauptakteuren Frederic Schäfer (Q1), Johannes Schönberg (EF) und Herrn Weilemann (Erzieher im Externat), ebenso Herrn Öngören als Mentor der Film AG. Besondere Erwähnung verdienen die vielen Darsteller und Helfer aus der Klasse 5 c von Frau Uhrig und die „sprechenden Bücher“ (Herr Bresler, Herr Venth): Neue Bibliothek. Der Film.



23.06.2014 AKO-Fest am kommenden Sonntag

Einladung zum Kollegsfest 29. Juni 2014

Auch dieses Jahr lädt das AKO am letzten Sonntag vor den Ferien wieder zum großen Kollegsfest. Schüler, Eltern, Ehemalige, Nachbarn und Freunde sind herzlich in Aloisiuskolleg eingeladen.

Das Programm lädt ein zur Begegnung, zum Feiern und zum Verweilen, zur Diskussion und zum Lauschen, zum Mitmachen und zum Genießen, zu sportlicher Betätigung und zum gemütlichen Beisammensein. In der Schule präsentieren sich unsere Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichsten Aktivitäten: Theater, Ausstellungen, Sketche, Free-Style-Physics, Info-Stände, Klassendarbietungen, Cocktailbar, Büchermarkt  . . .

Zwei besondere Akzente in diesem Jahr: Wir sind sehr froh, dass wir die renovierten Kunsträume unter der Turnhalle einweihen können, und laden Sie ein zur Besichtigung und Eröffnung während des AKO-Festes. Außerdem wird das diesjährige Kollegsfest geprägt sein von Informationen und Aktionen rund um die Neugestaltung der Bibliothek. Man hört, die Film-AG habe wieder ein besonderes Kunstwerk „in Arbeit“.

Unser Kollegsfest ist herzliche Einladung zur Begegnung, zum Kennenlernen und zum „Verkosten“ der AKO-Gemeinschaft, wie der Hl. Ignatius wohl sagen würde.

Aus dem Programm:

  • 10:00 Uhr: Festgottesdienst in der Kollegskirche
  • zeitgleich: Jugend- und Familiengottesdienst an der Stella
  • ab 11:30 Uhr      Schule und Internat öffnen ihre Türen: Getränke – Reibekuchen – Bratwurst – „Öngis Taverne“ – Waffeln – Kuchen und weitere Leckereien auf dem Schulhof. Der beliebte Treffpunkt Stella Rheni lädt ein zu Kaffee und Kuchen.
  • ab 11:30 Uhr: Halbfinals und (gegen 14:45 Uhr) Finale um den Schulmeister-Titel im Tennis.
  • 12:30 Uhr: Eröffnung der renovierten Kunsträume
  • Für 14:45 Uhr ist ein Fußballspiel von Altschülern gegen Schüler möglich (wenn sich genügend Spieler finden).
  • 15:30 Uhr: Fußballspiel Lehrer gegen FC AKO


20.06.2014 Abitur 2014

Abiturientia 2014

Herzlichen Glückwunsch den 96 Abiturientinnen und Abiturienten, die heute in einem feierlichen Rahmen Ihre Reifezeugnisse überreicht bekommen haben.



17.06.2014 Neue Wege und Paukenwirbel

Sechshändig - Klavierkonzert am 25. Juni und 2. Juli 2014

Nach den beiden Mai-Konzerten kommt es nun zu einem weiteren Höhepunkt der diesjährigen Musiksaison am Aloisiuskolleg mit zwei Meisterwerken der Wiener Klassik:

Beethoven, 3. Klavierkonzert
Haydn, Sinfonie 103 („mit dem Paukenwirbel“)

Klavier: Luise Haße, Lorraine Pudelko, Jan Taro Löhken
Leitung: Paul Schendzielorz und Robert Wittbrodt

Unsere beiden Schülerinnen Luise Haße (16) und Lorraine Pudelko (15) sowie Jan Taro Löhken (15) vom Beethovengymnasium, alle drei Schüler der bekannten Bonner Pianistin Susanne Kessel, führen in zwei Konzerten gemeinsam mit dem Orchester am Aloisiuskolleg als Solisten Beethovens 3. Klavierkonzert auf. Jeder der drei übernimmt dabei, begleitet vom 60-köpfigen Schülerorchester, einen Satz des für die Musik- und Konzertgeschichte bedeutenden und neue Wege beschreitenden Werkes. Der Bonner Komponist David Graham hat eigens für dieses Projekt die Solokadenzen komponiert, die bei den Konzerten zum ersten Mal vor Publikum gespielt werden. Erweitert wird das Programm um die Aufführung von Haydns 103. Sinfonie („mit dem Paukenwirbel“). Seit vielen Wochen laufen die Proben und Vorbereitungen auf diese Konzertereignisse, die aufgrund ihres hohen musikalischen Anspruchs nur ganz selten von Schülerensembles realisiert werden können. Erleben Sie die temperamentvolle Einstudierung der Werke am:

  • Mi., 25. Juni 2014, 19.30 im Augustinum, Römerstraße 118, 53117 Bonn
  • Mi., 02. Juli 2014, 19.30 in der Kirche des Aloisiuskollegs

 Eintritt: 10 EUR (ermäßigt 5 EUR) – Die Eintrittskarte gilt für beide Konzerte.



27.05.2014 Bewegung - Ausstellung bei Optik Düren

Ballet

Seite einer Woche bereits hängen die elf Fotocollagen zum Thema Bewegung in den Geschäftsräumen von Foto Optik Düren. Heute, Dienstag, den 27. Mai um 18:00 Uhr findet die Vernissage statt.

Bewegung“ - so heißt das Thema der Schülerarbeiten der Oberstufe aus dem AKO. Die großformatigen Arbeiten halten vor allem Bewegungsabläufe aus dem Sport fest. Sie setzen sich zusammen aus vielen Einzelfotos, die von den Schülern in eine neue, kubistische Bildkomposition gebracht wurden.

Ein herzlicher Dank gilt der Firma Optik Düren, die bereits zum elften Mal dieses jährliche Ausstelungsprojekt des Aloisiuskollegs ermöglicht. Dank auch an Frau Zettelmeier, die die jungen Künstlerinnen und Künstler begleitet und die Ausstelung konzipiert hat.

  • Vernissage
  • Dienstag, 27. Mai 2014 um 18:00
  • Optik Düren - Koblenzer Str. 46 in Bad Godesberg


12.05.2014 Neues Programm AKO-Forum

Die Ausschreibungen für die neuen Kurse des AKO-Forum sind jetzt da. Im Foyer des Kollegs hängen alle Infos und die Modalitäten zur Anmeldung. Eine Übersicht findet sich auf übersichtlichen Flyern auch hier auf der Website im Album „AKO-Forum



29.04.2014 AKO-Orchester startet Konzertreihe

Die "Zwölf Celli"

Das Orchester am Aloisiuskolleg unter der Leitung von Paul Schendzielorz und Robert Wittbrodt startet am Samstag, 10. Mai, um 19.30 Uhr in der Kirche des Aloisiuskollegs in seine neue Konzertreihe.

Mitglieder des Sinfonieorchesters und unsere diesjährigen Abiturienten präsentieren sich als Solisten mit folgenden Werken:

  • Unsere Konzertmeisterin Miriam Mecnarowski interpretiert den Sommer aus  Antonio Vivaldis Jahreszeiten.
  • Laura Pulte (Cello) wird begleitet von Paul Bringmann (Bratsche) und der  Streichergruppe des Orchesters in einem Doppelkonzert, ebenfalls von Vivaldi.
  • Raphael Ronge spielt die Soloklarinette im ersten Satz des Klarinettenkonzerts von Ignaz Pleyel.
  • Janik Vogel (Trompete) und Justin Uphus (Posaune) sind zu hören in Solokonzerten von Georg Friedrich Händel.
  • Als ein besonderer Gast tritt der ehemalige AKO-Schüler Jonas Baumann mit dem dritten Hornkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart auf. Er wird von weiteren Ehemaligen unterstützt.

In diesem Konzert wie auch im Folgekonzert am 25. Mai in St. Marien (ebenfalls 19.30 Uhr) werden zum ersten Mal die „Zwölf Celli“ aus den eigenen Reihen des Sinfonieorchesters zu hören sein, die sich mit dem Bonner Cellisten Bernhard Zapp in mehreren Workshops auf ihren Auftritt vorbereitet haben.

Freuen Sie sich auf sicherlich mitreißende Konzertabende am

  • Samstag, 10. Mai 2014, 19.30 Uhr in der Kirche des Aloisiuskollegs und am
  • Sonntag, 25. Mai 2014, 19.30 Uhr in St. Marien (Burgstraße, Bad Godesberg)

Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei.



Seiten: 1 - 2 - 3 - ... 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26

Anmeldung zur Klasse 5

Tag der Offenen Tür am 14.10. ab 9 Uhr.

Weitere Informationen

Spenden für das AKO

Ihre Spende für ein Projekte am AKO ist immer herzlich willkommen! Das AKO ist als gemeinnützige Gesellschaft auf Spenden angewiesen. Ihre Hilfe hilft!

Jetzt Projekt auswählen und spenden


AKO-Film 2015

Ein Porträt des Aloisiuskollegs als Internatsschule

Zum Film ...

 

Herzlich willkommen

Pater SiebnerIm Namen des Aloisiuskollegs begrüße ich Sie sehr herzlich auf unserer Website. Wir möchten Ihnen hier einen ungefähren Überblick geben über das „AKO“, wie das Aloisiuskolleg eigentlich von allen genannt wird. Schauen Sie sich um und melden Sie sich bei Rückfragen oder Kritik, gerne auch Lob.

Das Aloisiuskolleg ist ein Kolleg der Jesuiten in Deutschland, also eine kirchliche, katholische Einrichtung mit langer Tradition; im Zentrum stehen das staatlich anerkannte Gymnasium und ein Internat für Jungen und Mädchen. In Bonn-Bad Godesberg (NRW) gelegen, ermöglicht das wunderschöne Gelände aber über Schule und Internat auch vielfache außerschulische Aktivitäten, vor allem im Bereich Sport und kulturelle Bildung (Orchester, Theater etc.).

Alle weiteren Informationen über Schule, Internat, AKO-Forum und über die Aufnahmeverfahren finden Sie hier - und natürlich gern auch vor Ort, bei uns am AKO: Herzlich willkommen!

P. Johannes Siebner SJ
Rektor


AKO - Der Film

Die Film-AG des Aloisiuskollegs zeigt das Kolleg von allen Seiten! Die Story folgt einem Papierflieger auf seinem Flug an einem ganz normalen Tag über das Kollegsgelände.

Zum Film ...


AKO-Forum

AKO-ForumOffene Veranstaltungen, Kursangebote, Workshops und Ferienprogramme sowie Freizeitangebote für die Kollegsgemeinschaft: AKO-Forum.


Moodle

MoodleMoodle am AKO


AKO auf Facebook

 
VKITDas Aloisiuskolleg ist Mitglied im Verband Katholischer Internate und Tagesinternate (V.K.I.T.) e. V.