Home | AKO - Das Kolleg | extra-curricular | Orchester

Orchester am Aloisiuskolleg

Das Orchester am AKO - 2013In unserem Sinfonieorchester spielen 70 Streicher, Holz- und Blechbläser sowie Schlagzeuger im Alter von 10 bis 20 Jahren. In unseren Auftritten präsentieren wir ein buntes, anspruchsvolles Programm mit Konzerten und Sinfonien sowie Kammermusik. Außerdem begleiten wir die Chor- und Theaterprojekte des Kollegs.

Mit Jugendlichen aus über 10 Bonner Schulen sind wir eines der größten Jugendorchester im Bonner Raum. Wir geben drei große Konzerte und weitere kleine im Schuljahr und wirken im Rahmenprogramm des Bonner Beethovenfestes mit. In unserer Partnerschaft mit der Kölner Musikhochschule bereichern Gastdirigate unsere Arbeit. Zusätzlich werden Workshops mit professionellen Musikern angeboten.

Anfänger proben ein bis zwei Jahre in einer Vororchestergruppe, führen aber schon ein Stück und von Jahr zu Jahr mehr mit dem großen Sinfonieorchester auf, in das sie so hineinwachsen. Ein Vorspiel oder Kennenlernen im Umkreis der Proben ist immer möglich; dann kann sich jeder entscheiden, ob er verbindlich an einer Probenphase mit Konzert(en) von 4 bis 6 Monaten teilnehmen will.

Das große Sinfonieorchester probt donnerstags von 16.30 bis 19.30 in der Kirche des Aloisiuskollegs und unternimmt ein- bis zweimal im Schuljahr Probentage auf einer Jugendburg in der Eifel oder im Sauerland.

Die Streicheranfänger proben dienstags von 15.00 bis 16.00 (Start nach den Herbstferien).

Wir haben Partnerchöre im europäischen Ausland, mit denen wir während gegenseitiger Besuche größere Chor-Orchesterwerke gemeinsam aufführen (z. B. Frascati bei Rom, Alba Julia in Rumänien).

Für die Mitwirkung im Sinfonieorchester erheben wir eine Kursgebühr von 60 € pro Jahr und Familie. Die Orchestermitglieder sind aufgefordert, für zwei Konzerte pro Spielzeit Ticket-Sponsoren zu finden.

Wir freuen uns über neue Mitglieder, insbesondere über Oboen, Hörner, Bratschen und Kontrabässe!

Kontakt und Leitung

Dr. Paul Schendzielorz

Paul Schendzielorz
Lehrer am AKO

Dr. Robert Wittbrodt

Robert Wittbrodt
Lehrer am AKO
robert.wittbrodt [at] aloisiuskolleg [dot] de

Unvergesslicher Konzertabend

Orchester am Aloisiuskolleg begeistert 1000 Zuhörer in der Philharmonie Izmir

Konzert in Izmir am 11. September 2014Unter dem Motto „Mit Musik Grenzen überwinden“ führte eine große Konzertreise das Orchester am Aloisiuskolleg im September nach Izmir. Unsere Bonner Musiker trafen auf den exzellenten, 100 Sänger zählenden Chor des Musikgymnasiums Işılay Saygın Güzel Sanatlar Lisesi der türkischen Metropole und musizierten gemeinsam mit Instrumentalisten der Musikhochschule der Stadt.

In neun Tagen wurde viel geprobt, die Jugendlichen lernten sich gut kennen und schätzen – auch dank der Vermittlung des Goethe-Instituts, das Schüler aus verschiedenen Pasch-Schulen aus der gesamten Türkei für das Projekt nach Izmir schickte, die in Kurzfilmen die intensive Zeit des gemeinsamen Arbeitens dokumentierten. Zur kulturellen Begegnung mit dem Land trugen ebenso die Ausflüge nach Ephesos, Seldschuk und Cesme bei. Beim Empfang im Garten des deutschen Konsulats in Izmir lobte Generalkonsul Thomas Gerlach die Initiative der deutschen und türkischen Gruppe als ein Beispiel, das zeige, wie nah sich die beiden Kulturen in den letzten Jahrzehnten bereits gekommen seien. Gerlach betonte aber auch, wie wichtig es heute für Europa sei, dass sich unter deutschen und türkischen Jugendlichen Kontakte vertieften.

Konzert in Izmir am 11. Septmber 2014Nicht nur für die Orchesterleiter Paul Schendzielorz und Robert Wittbrodt war der unbestrittene Höhepunkt der Woche das Konzert in der Philharmonie Izmir. Vor 1000 begeisterten Zuhörern präsentierten die türkischen und deutschen Jugendlichen Haydns 103. Sinfonie, Beethovens 3. Klavierkonzert und Auszüge aus dem Nazim-Oratorium von Fazil Say. In einem Video lässt sich kurzer Eindruck von der Qualität und außergewöhnlichen Atmosphäre des unvergesslichen Konzertabends gewinnen:

Deutsch-Türkische JugendbrückeOhne die großzügige Unterstützung der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke, des deutschen Generalkonsulats Izmir, des Bürgermeisters von Izmir, der Stiftung Aloisiuskolleg, des Fördervereins am Aloisiuskolleg sowie privater Sponsoren wäre diese Fahrt nicht realisierbar gewesen. An dieser Stelle sei unseren Förderern ebenso herzlich gedankt wie Frau Dr. Meltem Göben, die die Kontakte hergestellt, die Fahrt in ihren wichtigsten Pfeilern organisiert und uns vor Ort mit unschätzbarer Hilfeleistung begleitet hat.

Projekt wird fortgesetzt

Beim Gegenbesuch der türkischen Musiker in Bonn in der Woche vom 20. bis 27. März 2015 wird das Konzert im Rahmen einer Türkischen Woche am Aloisiuskolleg mit einem leicht veränderten Programm wiederholt. Zu den in Kürze auf dieser Website veröffentlichten Veranstaltungen laden wir schon jetzt herzlich ein.

Für jede Unterstützung unseres Projektes – finanziell oder in Form helfender Hände – sind wir dankbar. Wir suchen noch Familienunterkünfte für unsere türkischen Gastmusiker zwischen 14 und 22 Jahren.

VKITDas Aloisiuskolleg ist Mitglied im Verband Katholischer Internate und Tagesinternate (V.K.I.T.) e. V.