13.03.2017
Drachen im Rheinland

Schloss Drachenburg

Am vergangenen Wochenende machten sich die Mädchen der Jahrgangsstufen 9 und 10 auf den Weg auf die andere Rheinseite. Schon seit einigen Wochen strahlt das Schloss Drachenburg über den Rhein in die Zimmer des Mädcheninternats und neugierig auf die Ursache des ungewohnten Farbenspiels haben wir uns am Samstag auf die Spuren der Drachen begeben. Ausgestattet mit viel Verpflegung ging es mit der Fähre über den Rhein nach Königswinter. Dort konnten wir mit der Drachenfelsbahn bis vor die Tore des Schlosses fahren und das Schauspiel aus Licht und Farbe genießen. Der Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld hat mit seinem „Schlossleuchten“ das Schloss zum dritten Mal in Folge eindrucksvoll in Szene gesetzt und sowohl von außen wie auch von innen fühlt man sich in eine Traumwelt versetzt. Das Nibelungenhaus entführte uns nach einem regennassen Picknick mit seinen Schlangen, Molchen, Spinnen und Krokodilen schon vor dem Besuch des Schlosses ein wenig in die sagenhafte Welt von Siegfried und den Drachen. 

Gestärkt ging es dann bergauf Richtung Schloss und dort verbergen sich in diesem Jahr weit über 30 Drachen die es zu entdecken gilt – manche sind nur wenige Zentimeter groß, andere strahlen mit über 20 m vom Dach des Schlosses in den Park. Die Drachen zwischen den Büschen des Parks und in den faszinierenden Räumen des Schlosses zu entdecken war wie eine Reise in eine andere, fremde Welt. Eine magische Welt die durch die erleuchten Bäume, Wege und Sträucher des Schlossgartens geschaffen wird und durch die Beleuchtung des Schlosses die alten Drachen zum Leben erweckt. 

Ein spannendes und empfehlenswertes Ausflugsziel auf der anderen Rheinseite!



Alle Meldungen anzeigen

VKITDas Aloisiuskolleg ist Mitglied im Verband Katholischer Internate und Tagesinternate (V.K.I.T.) e. V.