Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen
Leben in Vielfalt

Internationales

Zusammenleben in kultureller Vielfalt - Lernen für eine globale Welt.

Das GONZAGAprep am Aloisiuskolleg in Bonn-Bad Godesberg (NRW, Deutschland) soll vorbereiten auf ein Zusammenleben mit Menschen verschiedener Kulturen und dazu befähigen, sich der Welt zu öffnen. Ab 2018 kann man sich zusätzlich zum Abitur an unserer Schule auch auf das International Baccalaureate IB vorbereiten. Ein Programm für chinesische Schüler in der Internatsgemeinschaft bringt alle mit dieser großen Kultur in Berührung.

Das International Baccalaureate (IB) am Aloisiuskolleg

Das Aloisiuskolleg wird ab dem Schuljahr 2018/2019 das sogenannte „International Baccalaureate Diploma Programme“ (IB DP) anbieten, einen Abschluss, den die Schülerinnen und Schüler (SuS) zusätzlich zu ihrem Abitur erwerben können.

Chinesische Schüler – Kooperation mit AERY

Seit 2016 haben wir für die Aufnahme chinesischer Schülerinnen und Schüler eine Kooperation mit der Firma AERY und dem Internat Leverkusen begonnen. In Leverkusen absolvieren die Schüler das „Pre-Highschool-Programm“ (PHP), bevor sie zu uns ans AKO kommen. Dort werden sie in sprachlicher, fachlicher und kultureller Hinsicht auf den Schulaufenthalt in Deutschland vorbereitet.

Wir freuen uns, chinesische Schülerinnen und Schüler in pädagogisch sinnvoll begrenzter Zahl bei uns in das Gymnasium und in GONZAGAprep aufzunehmen – ab Klasse 10. Sie werden dann in der dreijährigen Oberstufe auf das Abitur (= Allgemeine Hochschulreife) vorbereitet und können  in Ergänzung zum Abitur das International Baccalaureate (IB) erwerben.

Das christliche Bekenntnis ist nicht Voraussetzung für den Besuch des Aloisiuskollegs. Wir erwarten aber eine aktive Teilnahme am Religionsunterricht und eine Bereitschaft, sich auf das religiöse Profil der Gemeinschaft einzulassen. Unsere pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Schule und GONZAGAprep haben alle staatliche oder staatlich voll anerkannte Hochschulen absolviert.

Schulferien

In den Sommerferien erwartet die Schule, dass die chinesischen Schülerinnen und Schüler nach Hause fliegen (6 Wochen). In den anderen Ferien (Herbst, Weihnachten, Ostern) werden die Schülerinnen und Schüler möglichst in deutschen Gastfamilien untergebracht, um ihre Kenntnis des Landes, der Sitten und der Sprache zu erweitern. AERY kümmert sich um diese Unterbringung. (siehe auch: Termine)

Wir bitten Interessenten, sich für Rückfragen an unseren Kooperationspartner AERY zu wenden:
E-Mail: info [at] internat-leverkusen [dot] de (subject: Aloisiuskolleg)
Web: www.internat-leverkusen.de