Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten für Mädchen und Jungen

Lernen und Wohnen am AKO für die Oberstufe ab Sommer 2018

An diesem Sonntag wurde das neue Konzept den Schülerinnen und Schülern im Internat vorgestellt, die künftig am AKO die Oberstufe besuchen wollen. Denn während das bisherige Internat zum Sommer schließen muss, wird für eine Gruppe von bis zu 25 Schülerinnen und Schüler GONZAGAprep die Pforten öffnen.

Der Ort und der Rahmen gaben einen Vorgeschmack: Die künftigen Internen trafen sich mit P. Löwenstein, Herrn Liebscher und Frau Weingartz im bisherigen Studium des Mädcheninternates, der bis September zum Gemeinschaftsraum von GONZAGAprep werden wird. Zuvor hatte P. Rektor mit einigen der Schülern in der Küche gestanden und das Essen vorbereitet. Die Stimmung ist offensichtlich gut und steht auf Aufbruch. Aber es waren sich schon alle bewusst, dass es für die jüngeren Schüler, die nicht dabei sein können, hart ist.

Die Tage um Pfingsten waren mit intensivem Planen und Beraten verbunden, wie es in diesem Bereich des Kollegs nun weiter gehen soll. Am 25. Mai wurde offiziell entschieden, dass das AKO mit GONZAGAprep beginnen wird. Anders als das bisherige Internat richtet sich dieses Angebot ausschließlich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (EPh, Q1 und Q2); sie werden dafür im bisherigen Mädcheninternat pädagogisch geleitet leben. Es können dort maximal 25 Interne – Jungs und Mädchen getrennt in den beiden Flügeln des Hauses – wohnen; einzelne Zimmer für internationale Gastschüler bleiben dennoch verfügbar.

Gleichzeitig stärkt das neue Projekt GONZAGAprep das ebenfalls neue IB-Programm; wenn man ab 2018 am AKO zusätzlich zum Abitur das International Baccalaureate erwerben kann, passt das sehr gut zum pädagogischen Konzept von GONZAGAprep.

Aloisius von Gonzaga - im Foyer des Aloisiuskolleg BonnGonzaga ist übrigens der Familienname des Jesuiten Aloisius (Luigi) von Gonzaga (1568 – 1591). Der neue Name drückt damit aus, dass dieses Oberstufenhaus GONZAGAprep eng mit dem ALOISIUSKOLLEG verbunden ist. –  „Prep“ ist eine im Angelsächsischen übliche Abkürzung für „college-preparatory school“, also eine Schule, die auf das Studium vorbereitet. Die Jesuitenschule in Spokane (USA), wird daher  „Gonzaga prep“  genannt und die Preparatory School der Jesuiten in Washington nennt sich „Georgetown Prep“.